Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
28.08.2012, 15:39
Beitrag: #16
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 15:31)Ever4Cats schrieb:  Tja da steckt man halt nicht drin... Die haben den ganzen Tag 1 Portion für alle stehen und Wehe wenn nicht... Dann wird der eigentlich total brave Kater zum Wildschwein und geht auf die anderen los. Da hilft dann auch Feliway nix mehr. Eine Katze, die jetzt nicht mehr bei uns ist hat er mal zum weinen gebracht. Die saß wirklich da und Tränen liefen runter. Deswegen bin ich wirklich froh dass sie viel trinken. Ich hab auch das Gefühl das die eine Katze von der anderen lernt und sich das dann aneignet.

SadSad hab ich ja noch nie gesehen, das Katzen Tränen weinen.... *Bauklötze-staunt*

Gut, 1 Portion ist auch immer sehr, sehr relativ....
Blush
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 15:45
Beitrag: #17
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 15:39)Krille schrieb:  
(28.08.2012 15:31)Ever4Cats schrieb:  Tja da steckt man halt nicht drin... Die haben den ganzen Tag 1 Portion für alle stehen und Wehe wenn nicht... Dann wird der eigentlich total brave Kater zum Wildschwein und geht auf die anderen los. Da hilft dann auch Feliway nix mehr. Eine Katze, die jetzt nicht mehr bei uns ist hat er mal zum weinen gebracht. Die saß wirklich da und Tränen liefen runter. Deswegen bin ich wirklich froh dass sie viel trinken. Ich hab auch das Gefühl das die eine Katze von der anderen lernt und sich das dann aneignet.

SadSad hab ich ja noch nie gesehen, das Katzen Tränen weinen.... *Bauklötze-staunt*

Gut, 1 Portion ist auch immer sehr, sehr relativ....
Blush

Da kannst du dann direkt mitweinen wenn du sowas siehst.
Ja da hast du allerdings Recht, das ist wirklich sehr relativ. 90 Gramm für 4.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 16:05
Beitrag: #18
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
Meine Drei trinken seeehr wenig. Noch weniges seit ich das NaFu mit Wasser vermische. Ich mache da je nach Futter 30-50% Wasser ran. So kann ich sicher sein das sie trotzdem genug Flüssigkeit aufnehmen.

[Bild: 12527510kz.jpg]
LG Melanie mit Leo, Lui, Luna und Motte und Tiger fest im Herzen. Du fehlst mir kleiner Schmuser...
http://notfelleos-land.jimdo.com/vermittlungstiere/
http://notfelleos-land.jimdo.com/notfelle-shop/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:08
Beitrag: #19
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 15:45)Ever4Cats schrieb:  
(28.08.2012 15:39)Krille schrieb:  
(28.08.2012 15:31)Ever4Cats schrieb:  Tja da steckt man halt nicht drin... Die haben den ganzen Tag 1 Portion für alle stehen und Wehe wenn nicht... Dann wird der eigentlich total brave Kater zum Wildschwein und geht auf die anderen los. Da hilft dann auch Feliway nix mehr. Eine Katze, die jetzt nicht mehr bei uns ist hat er mal zum weinen gebracht. Die saß wirklich da und Tränen liefen runter. Deswegen bin ich wirklich froh dass sie viel trinken. Ich hab auch das Gefühl das die eine Katze von der anderen lernt und sich das dann aneignet.

SadSad hab ich ja noch nie gesehen, das Katzen Tränen weinen.... *Bauklötze-staunt*

Gut, 1 Portion ist auch immer sehr, sehr relativ....
Blush

Da kannst du dann direkt mitweinen wenn du sowas siehst.
Ja da hast du allerdings Recht, das ist wirklich sehr relativ. 90 Gramm für 4.


Das kann ich mir fast gar nicht vorstellen... aber die können mit ihren großen Kullern eh total traurig gucken...

Ich hab früher Hills gefüttert da gab es Katze/Tag/50 g. Deswegen kommt mir 90 g viel vor. (22 g/Katze währe bei Hill's schon fast 50 % Tagesbedarf). Allerdings achtest du ja auch darauf, das es Getreidefrei ist, und ist sicher auch immer eine Sache der Enegiedichte des Futters sowie Katzengröße und Bewegung...


(28.08.2012 16:05)Melcorrado schrieb:  Meine Drei trinken seeehr wenig. Noch weniges seit ich das NaFu mit Wasser vermische. Ich mache da je nach Futter 30-50% Wasser ran. So kann ich sicher sein das sie trotzdem genug Flüssigkeit aufnehmen.

ich füttere ja Rohfleisch, da löse ich die Suppi's auch immer Großzügig in Wasser... da es im Mom noch gewolftes Fleisch gibt, saugt das auch schön Wasser auf... Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:16
Beitrag: #20
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
Naja, 90 : 4 ist ja pro Katze etwa 22,5 Der Kater frisst schon gut was weg Dodgy[/color]
Shy
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:24
Beitrag: #21
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 17:16)Ever4Cats schrieb:  Naja, 90 : 4 ist ja pro Katze etwa 22,5 Der Kater frisst schon gut was weg Dodgy[/color]
Shy

pöhser Kater... Tongue, wenn's ihm ansonsten gut geht und er's nicht NUR bekommt ;-).
Katzen sind halt auch kleine Persönlichkeiten!Sleepy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:27
Beitrag: #22
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 17:08)Krille schrieb:   ich füttere ja Rohfleisch, da löse ich die Suppi's auch immer Großzügig in Wasser... da es im Mom noch gewolftes Fleisch gibt, saugt das auch schön Wasser auf... Big Grin

Barf gibt's hier auch zwischendurch. Aber Gewolftes wollen sie leider nicht und wenn ich "zuviel" Wasser dran mach bleibt das übrig...Rolleyes

[Bild: 12527510kz.jpg]
LG Melanie mit Leo, Lui, Luna und Motte und Tiger fest im Herzen. Du fehlst mir kleiner Schmuser...
http://notfelleos-land.jimdo.com/vermittlungstiere/
http://notfelleos-land.jimdo.com/notfelle-shop/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:31
Beitrag: #23
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 17:24)Krille schrieb:  
(28.08.2012 17:16)Ever4Cats schrieb:  Naja, 90 : 4 ist ja pro Katze etwa 22,5 Der Kater frisst schon gut was weg Dodgy[/color]
Shy

pöhser Kater... Tongue, wenn's ihm ansonsten gut geht und er's nicht NUR bekommt ;-).
Katzen sind halt auch kleine Persönlichkeiten!Sleepy

Bisschen schon, aber ich lieb ihn trotzdem Heart2 Jaa die bekommen alle auch Nassfutter (auch getreidefrei..) Die in Foren bekannten Marken halt. Animonda und Catzfinefood am liebsten. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:32
Beitrag: #24
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
Also wenn es nicht anders geht wie zb Katzenschutz oder Streunerversorgung wie zb Jenni oder Anja es machen - ist das immer noch besser als zu verhungern.

Aber hier gibts nur NaFu.

Allerdings hatte ich wirklich in den ersten Moanten meiner Dosihistorie auch gedankenlos gefüttert was mir in die Hände kam...

Aber man kannja noch dazu lernen.

Trinken? Hmmm Seh ich meine weniger -aber anscheinend genug...Bisher haben beide gesunde Nieren.

Allerdings trinken meine lieber ganz alng abgestandenes Wasser oder zb wenn der Wasserhahn in der Küche oder Bad läuft - da kann man gleichzeitig noch so schön mit spielen Big Grin

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:57
Beitrag: #25
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
Ja gerade am Anfang hat man durch Unwissenheit nicht gewusst was gut ist. Wenn man beim Tierarzt fragt gibt es meistens die gleiche Antwort, im FN usw. gibt es auch nicht unbedingt kompetente Beratung. Internet hatte vor 10 Jahren noch nicht jeder und selbst heute gibt's noch Neulinge. Und der Katze dann abgewöhnen was man ihr erst gegeben hatte braucht Zeit und manche machen gar nicht mit. Für mich war's auch schwer auf Getreide zu verzichten... Kein Brot usw.
Resultat: schön dass es das Lila Forum gibt, wo Katzenanfänger, Unwissende USW. Fragen können und eine Chance bekommen dazuzulernen. AMEN Big Grin[/code]
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2012, 17:59
Beitrag: #26
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(28.08.2012 17:27)Melcorrado schrieb:  
(28.08.2012 17:08)Krille schrieb:   ich füttere ja Rohfleisch, da löse ich die Suppi's auch immer Großzügig in Wasser... da es im Mom noch gewolftes Fleisch gibt, saugt das auch schön Wasser auf... Big Grin

Barf gibt's hier auch zwischendurch. Aber Gewolftes wollen sie leider nicht und wenn ich "zuviel" Wasser dran mach bleibt das übrig...Rolleyes


wenn's zu nass wird, lässt zumindest mein Nierenkater das Wasser stehen... die anderen schlecken alles auf


(28.08.2012 17:31)Ever4Cats schrieb:  
(28.08.2012 17:24)Krille schrieb:  
(28.08.2012 17:16)Ever4Cats schrieb:  Naja, 90 : 4 ist ja pro Katze etwa 22,5 Der Kater frisst schon gut was weg Dodgy[/color]
Shy

pöhser Kater... Tongue, wenn's ihm ansonsten gut geht und er's nicht NUR bekommt ;-).
Katzen sind halt auch kleine Persönlichkeiten!Sleepy

Bisschen schon, aber ich lieb ihn trotzdem Heart2 Jaa die bekommen alle auch Nassfutter (auch getreidefrei..) Die in Foren bekannten Marken halt. Animonda und Catzfinefood am liebsten. Smile

wäre ja auch böse wenn nich ;-)
ach meine gehen mir manchma auch auf den Sender... und manchmal rauben sie einen den letzten Nerv! Aber ich hab's mir ja selber ausgesucht... und auch wenn die Tierarztkosten explodieren... sie zahlen es doch auf irhe Art mit Zinsen zurück... ich find Katzen "unbezahlbar":heart2:

(28.08.2012 17:32)Piepmatz schrieb:  Also wenn es nicht anders geht wie zb Katzenschutz oder Streunerversorgung wie zb Jenni oder Anja es machen - ist das immer noch besser als zu verhungern.

Aber hier gibts nur NaFu.

Allerdings hatte ich wirklich in den ersten Moanten meiner Dosihistorie auch gedankenlos gefüttert was mir in die Hände kam...

Aber man kannja noch dazu lernen.

Trinken? Hmmm Seh ich meine weniger -aber anscheinend genug...Bisher haben beide gesunde Nieren.

Allerdings trinken meine lieber ganz alng abgestandenes Wasser oder zb wenn der Wasserhahn in der Küche oder Bad läuft - da kann man gleichzeitig noch so schön mit spielen Big Grin

Streunerversorgung und Tierschuzt ist was gaaanz anders... Schlechtes Essen ist besser als gar keins...

Ich hab am Anfang voller Inbrunst und aus tiefster Überzeugung Hill's gefütert... bis Yule einzog mit einem Durchfall an dem wir lange und teuer rumgebastelt haben, bis sich gezeigt hat, dass sie NIX hat, nur mit dem ganzen Schrott im Futter der Darm total hinüber war....

Meine Spielen leider nicht mit Wasser
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2013, 15:41
Beitrag: #27
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
BILD online leistet Aufklärungsarbeit!!

http://www.bild.de/ratgeber/2013/tatort/....bild.html

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2013, 19:43
Beitrag: #28
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
Armes weisses Katerchen. weinen

Verdursten ist nicht schön.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2013, 21:10
Beitrag: #29
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
(04.01.2013 15:41)Katzenweihnachtsmann schrieb:  BILD online leistet Aufklärungsarbeit!!

http://www.bild.de/ratgeber/2013/tatort/....bild.html

Den Artikel finde ich richtig richtig interessant. Nicken
Das erklärt warum meine Katzen jetzt NICHTS mehr trinken.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.11.2017, 10:05
Beitrag: #30
RE: Warum Trockenfutter keine geeignete Ernährung für Katzen darstellt
meine sehe ich auch nie beim Trinken... ich hoffe, dass alles oke ist bei ihnen. aber bisher hatte ich noch keine Probleme.

Sie bekommen nur NaFu, TroFu gibt es nur zu höchstens einem TL . Hassen sie natürlich, aber was soll man machen - sie knuspern natürlich gern! Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation