Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tierarztbesuch - ein Drama!
09.11.2012, 17:07
Beitrag: #1
Tierarztbesuch - ein Drama!
Es ist jedesmal das Gleiche, wenn es zum Tierarzt gehen soll, zickt Lila rum.
Für das Einfangen des kleinen Monsters rechne ich schon immer viel Zeit ein (bis zu eine Stunde).
Den letzten Termin und vermutlich auch den Termin heute, musste ich absagen, weil Madame sich unterm Sofa verschanzt hat und es keine Möglichkeit gibt, sie da wieder drunter hervor zu locken. Ich habe schon zig Dinge versucht, nichts hilft.
Selbst wenn ich das unheimliche Glück habe und bekomme sie zu fassen, knurrt sie sofort und versucht nach mir zu beißen.

Es spielt auch keine Rolle, ob ich selber ruhig bleibe, die Katze merkt es.
Üben für den Erstfall habe ich auch schon getestet, hilft nichts.
Ihre Transportkiste steht auch immer sichtbar hier rum. Da geht sie auch oft hin, schnüffelt dran. Doch sie merkt eben doch sofort, wenn es ernst wird,
Da gerade dieser Tierarztbesuch wirklich wichtig ist, bin ich dankbar für jeden Tipp!
Die macht mich wahnsinnig!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 17:14
Beitrag: #2
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Lila weiss also aus irgendeinem Grund ganz genau was du vor hast lachen
Wie schlau unsere Fellchen nur sind.

Wir hatten das Problem auch schon oft und es dann entweder geschafft die Katze zu packen wenn sie gerade am essen war, oder mitten am schmusen. Immer so liebevoll wie möglich damit sie denken es sei einfach ein Schmusemoment.
Um Felix zum TA zu bringen der am Montag Notoperiert wurde, haben wir 3 Tage gebraucht. Unglaublich.

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 17:16
Beitrag: #3
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Ohje... Kannst Du sie nicht mit einem besonders guten Leckerlie vorlocken? Oder ein Stinkekissen in die Box? Meine tun dafür fast alles.

Hört sich bei Dir aber echt seeehr schwierig an schulterzuck
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 17:16
Beitrag: #4
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Meine TÄ empfiehlt die Bettbezugmethode oder aber die Prämedikation!

Bei manchen gehts halt nicht anders!

Wünsche euch viel Glück.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 17:33
Beitrag: #5
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Hallöchen

Also, auch wenn jetzt viele aufschreien, aber für alle wäre es schonender wenn du dich beim Tierarzt nach Sedierungsgel erkundigst.

Ich hab oft scheue Pflegekatzen und ich nehme es dann in der niedrigsten Dosierung damit es nur sehr kurz wirkt, also gerade fürs eintüten.

Liebe Grüße Nicole mit 32 Stamm-Pfötchen und 24 Pflege-Pfötchen herzchen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 17:46
Beitrag: #6
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
(09.11.2012 17:33)Katzennetzwerk.e.V. schrieb:  Hallöchen

Also, auch wenn jetzt viele aufschreien, aber für alle wäre es schonender wenn du dich beim Tierarzt nach Sedierungsgel erkundigst.

Ich hab oft scheue Pflegekatzen und ich nehme es dann in der niedrigsten Dosierung damit es nur sehr kurz wirkt, also gerade fürs eintüten.

An sowas in der Art hatte ich aber auch gedacht, ABER damit habe ich keinerlei Erfahrungen. Kann ich also nicht raten... schulterzuck
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 18:09
Beitrag: #7
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Erst einmal ganz lieben Dank für eure Antworten und Tipps.
Die "Schmuseeinfangsmethode" habe ich bislang auch immer recht erfolgreich genutzt, nur hat Lila das heute wohl auch schon gerochen und kam erst gar nicht in meine Nähe.
Unter dem Sofa kam sie eben erst hervor, als meine Mutter Heim kam. Offenbar traut Lila ihr so etwas gemeines wie Einfangen für den Tierarzt nicht zu aetsch
Nach einer weiteren halben Stunde, wollte ich aufgeben. Wie es der Teufel will, bekam ich Lila dann im Genick zu packen, aber da sie sich ganz flach hinlegte, konnte ich sie nicht hochheben. Die Transportkiste stand in einem anderen Raum, meine Mutter war im Bad und konnte erst mal nicht helfen und Lila schrie (recht beeindruckend dafür, dass sie heiser ist) wie am Spieß.
Wie durch ein Wunder konnte ich sie aber solange festhalten, bis meine Mutter mit der Kiste kam.
Dafür war Lilas Laune beim Tierarzt entsprechend. Da bewwaffnete sich gleich alles sicherheitshalber mit Handschuhen.
Gott, die hat gefaucht, geknurrt, geschrien .... sie hat ihren Ruf da weg zwinker
Montag geht es wieder hin ..... aber da habe ich Zeit ... darf mittags Feierabend machen, weil ich da Geburtstag habe Nicken
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 18:11
Beitrag: #8
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Bei uns läufts halt so:

Leckerchen mit dem Gel, ca. 60 Minuten warten, schnell einpacken, Katze is nach ca. 10 Minuten wieder voll da.

Die Behandlung war nie ein Problem, da hielten alle still Geschockt

Liebe Grüße Nicole mit 32 Stamm-Pfötchen und 24 Pflege-Pfötchen herzchen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 19:20
Beitrag: #9
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Wie heisst dieses Zaubergel? Dann würde ich mal meinen Tierarzt danach fragen. Habe nämlich auch so ne Wilde. Hat ein Trauma alles was geschlossen ist. Bekomt schon Panik wenn nur eine Zimmertür zu ist. Hab es dieses Jahr nicht geschaft sie zum Impfen zu bringen (Sept.). Sie rastet total aus.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 19:44
Beitrag: #10
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Ich habs bei meinem TA immer nur als Sedierungsgel geordert schulterzuck

Ist orange und mir wurd die benötigte Menge in einer Spritze abgefüllt.

Liebe Grüße Nicole mit 32 Stamm-Pfötchen und 24 Pflege-Pfötchen herzchen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 19:59
Beitrag: #11
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Ich habe hier auch so einen Kandidaten! Der schläft sogar in seiner Transportbox, nur leider immer nur dann wenn ich nicht mit ihm zum TA muss! lachen Ich habe auch schon alle Methoden durch, von ruhig und freundlich bis schnell und beherzt zupacken. Meistens war ich danach komplett zerfleddert und der Kater trotzdem unterm Sofa. Ich muss ja im Moment regelmäßig zum TA und seit der Stinkekissenmethode klappt das einwandfrei. Allerdings müssen die immer frisch vom Fressnapf sein, wenn er das schon einmal vorher hatte klappt es nicht mehr. Ditsch Da ist der so in Tranche, dass ich ihn eintüten kann! Ist zwar im Moment ganz schön teuer aber besser als jedesmal nicht zu wissen ob man wirklich beim TA ankommt.

Katzen sind schon merkwürdig.....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2012, 20:44
Beitrag: #12
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Will auch wissen!

Mein Pepe ist in nun fast drei Jahren nicht einmal beim TA gewesen.

Bevor ich den in die Transportbox kriege, tanze ich die Hauptrolle beim Schwanensee!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2012, 21:10
Beitrag: #13
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Heute stand wieder ein TA-Besuch an. Zum Glück konnte ich Madame im Halbschlaf überraschen und in die Box packen.
Beim TA habe ich dann dieses Gel angesprochen. Man riet mir jedoch davon ab.
Nun soll ich es erst mal mit Feliway versuchen, um Lila den Stress zu nehmen. Da in einer Woche noch ein Kontrolltermin ansteht, werde ich das versuchen.
Außerdem hoffe ich einfach, dass Lila nachdem sie durchgeimpft und der Schilddrüsenwert noch mal gecheckt wurde, erst mal Ruhe vorm TA hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2012, 21:15
Beitrag: #14
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Heyyyy... Du an deinem Geburtstag beim TA? Das geht doch nicht. zwinker
Ich hoffe du hast meine Nachricht bei FB gesehen. Falls nicht...

Ich wünsche Dir alles alles Gute und Liebe zum Geburtstag!!!!!!! Smilie_love_1

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2012, 21:22
Beitrag: #15
RE: Tierarztbesuch - ein Drama!
Danke!!! Hurra

Und ja, ich war an meinem Geburtstag beim TA - war schön, dass mir alle gratulierten zwinker

Lila hat auch nur ganz wenig gefaucht und geknurrt Nicken
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation