Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tierkommunikation
26.09.2012, 13:39
Beitrag: #1
Heart Tierkommunikation
Hallo ihr lieben Fellnasenbesitzer,

...*kurz einmal Luft anhalten* ich betrete Neuland!
Ich bin die erste Heart2




Ich freue mich sehr hier zu sein und würde gerne auch in diesem Forum Euch etwas über Tierkommunikation erzählen.


Tierkommunikation ist die Kontaktaufnahme mit Tieren über Telepathie.

Dabei wird nicht im wörtlichen sinn geredet, sondern es werden Sinneseindrücke, Gefühle und Bilder ausgetauscht. Tiere kommunizieren untereinander auf dem gleichen Weg.

Auch uns Menschen ist dieser „sechste Sinn“ von Geburt an gegeben. Leider verkümmert dieser Sinn in unserer technisierten Welt meistens in der Zeit des Erwachsenwerdens, da er anstatt gefördert zu werden unterdrückt wird. Die Aborigines und andere Naturvölker zum Beispiel kommunizieren noch heute auf dieser Ebene miteinander und auch mit Tieren.

Die mentale Sprache zwischen Mensch und Tier ist hilfreich um Wünsche, Ängste, Erlebnisse, Gedanken und Missverständnisse usw. zu erkennen. Auch körperliche Beschwerden der Tiere können lokalisiert werden. (Die Diagnose bleibt aber immer noch beim Tierarzt oder beim Heilpraktiker.)

Die seelischen und körperlichen Vorgänge in unseren Tieren können jedoch nur so weit wahrgenommen werden wie das Tier es zulässt. Manche Tiere sind sehr aufgeschlossen und "plappern" einfach darauf los, andere sind eher introvertiert und bedürfen einer längeren "Kennenlern-Phase".


Wann ist Tierkommunikation sinnvoll?

Manchmal reagiert ein Tier auf eine Situation völlig unerwartet, oder es tut absolut nicht was vom Menschen "gefordert" wird, obwohl es eigentlich genau weiß was man von einem will. Vielleicht hat das Tier Schmerzen, ißt schlecht, zerstört die Wohnungseinrichtung, oder gibt seinen Besitzern einfach zu viele Rätsel auf.
Vielleicht hat es ja plötzlich irgend wo schmerzen, so dass es bestimmte Dinge nicht mehr tun kann und will, oder ein bestimmtes Futter löst Bauchkrämpfe aus, oder irgend jemand hat in der Vergangenheit das Tier mit irgend einem Gegenstand bedroht oder misshandelt, so dass das Tier jetzt mit panischer Angst oder gar aggressiv reagiert.
In diesen Fällen kann ein "Gespräch" mit dem Tier helfen um die Ursachen für das Verhalten herauszufinden. Ist die Ursache erst einmal gefunden, kann der Besitzer auf die Bedürfnisse seines Tieres eingehen. Durch entsprechende Veränderungen im Umfeld des Tieres, entsprechendem Training, mehr Zuwendung, einer Umstellung des Futters oder einem Besuch beim Tierarzt oder Heilpraktiker kann dann die Ursache behoben werden. Mit viel Liebe und Geduld wird sich (wieder) eine harmonische Partnerschaft zwischen dem Mensch und dem Tier einstellen weil man sich einfach besser versteht.

Euch allen ganz liebe Grüße aus Bonn!

Liebe Grüße Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 14:13
Beitrag: #2
RE: Tierkommunikation
Na bitte, da ist ja der Thread! Sehr schön.

Ich habe im letzten Jahr meinen ersten Kurs gemacht; zwischenzeitlich ist ein weiterer Kurs hinzugekommen, Teilnahme an Übungsgruppen unter Leitung und wir treffen uns jetzt 1 x im Monat ... zum Austauschen.

Egal, wie man zur TK steht, meine Meinung ist:

So lange ein Mensch ein Tier nicht nur als Sache ansieht sondern ein Wesen mit Seele, Gefühlen, Schmerzempfinden etc. vor sich sieht - sich also berühren, anrühren lassen kann - ist eine Kommunikation miteinander möglich.

Mickey, *08.1997-†12.03.2010: It's been raining since you left me, now I'm drowning in the flood. You see I've always been a fighter - but without you, I give up ... And I will love you, baby - Always ... And I know when I die, you'll be on my mind ... (Bon Jovi - Always)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 14:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.2012 14:17 von CiKaFe.)
Beitrag: #3
RE: Tierkommunikation
Hallo Sandra, schön, dass du direkt darüber schreibst.

Apropos.... Big Grin wann kommen denn meine Fellis dran? Blush Ich hatte dich als Cika im Blauen angeschrieben am 16.8. und dann noch alles per Email geschickt.

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 15:18
Beitrag: #4
RE: Tierkommunikation
Ich hätte da mal eine Frage:
Vor einigen Jahren habe ich mal in einer Pferdezeitschrift einen Bericht über ein Tierkommunikationskurs gelesen. Eine Reporterin hat ihn Undercover besucht und dann über ihre Erfahrungen berichtet.
Die Teilnehmer mussten sich gegenseitig Farben, Dinge oder Speisen telephatisch "schicken" und dann mit Photos von ihren Tieren reden.
Zum Abschluss hat die Leiterin des Kurses mit allen Tieren geredet, wobei die Ergebnisse eher unseriös waren. (z.B. "Das Pferd Max hat gesagt, er hätte lieber ein grünes Halfter als ein gelbes!")
Wie läuft so ein (seriöser) Kurs wirklich ab? Was lernt man da konkret?

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 15:41
Beitrag: #5
RE: Tierkommunikation
(26.09.2012 14:16)CiKaFe schrieb:  Hallo Sandra, schön, dass du direkt darüber schreibst.

Apropos.... Big Grin wann kommen denn meine Fellis dran? Blush Ich hatte dich als Cika im Blauen angeschrieben am 16.8. und dann noch alles per Email geschickt.

hallo CikaFe,

ich bin dabei alle abzuarbeiten.

Es tut mir auch sehr leid das ihr alle so lange warten müßt.

Ich bin mit Anfragen überhäuft worden (500 Stück fast) und das ist einfach viel.
Ich versuche jeden Tag etwa 4-10 Anfragen zu bearbeiten habe aber dazwischen auch noch Notfelle die besonders intensiv sind.

Das dauerts einfach.

Ich melde mich bei dir sobald ich mit deinen Fellnasen gesprochen habe.

Ganz liebe Grüße Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 15:48
Beitrag: #6
RE: Tierkommunikation
Bei "uns" lernt man konkret erst einmal, bei sich selbst anzukommen. Aus dem Kopf rauszukommen, das Denken abzuschalten, das Gedankenkarussel abzustellen und innerlich still zu werden. Das wird durch verschiedene Übungen/Meditationen erreicht.

Tierkommunikation = Intuition = sechster Sinn

Die erste Tierübung ist bei uns, dass die Teilnehmer fremde Tiere befragen, deren Antworten der Besitzer kennt.

Danach kommt erst, dass fremden Tieren Fragen gestellt werden, deren Antworten der Besitzer nicht kennt - und je geübter man ist, desto besser bzw. intensiver und zum Teil auch weitschweifiger können diese Gespräche ablaufen.

Die eigenen Tiere zu befragen ist anfangs meist schwierig.

Aber Basis ist immer: Bei sich selbst ankommen, stille werden.

Mickey, *08.1997-†12.03.2010: It's been raining since you left me, now I'm drowning in the flood. You see I've always been a fighter - but without you, I give up ... And I will love you, baby - Always ... And I know when I die, you'll be on my mind ... (Bon Jovi - Always)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 16:01
Beitrag: #7
RE: Tierkommunikation
(26.09.2012 15:18)Checky schrieb:  Ich hätte da mal eine Frage:
Vor einigen Jahren habe ich mal in einer Pferdezeitschrift einen Bericht über ein Tierkommunikationskurs gelesen. Eine Reporterin hat ihn Undercover besucht und dann über ihre Erfahrungen berichtet.
Die Teilnehmer mussten sich gegenseitig Farben, Dinge oder Speisen telephatisch "schicken" und dann mit Photos von ihren Tieren reden.
Zum Abschluss hat die Leiterin des Kurses mit allen Tieren geredet, wobei die Ergebnisse eher unseriös waren. (z.B. "Das Pferd Max hat gesagt, er hätte lieber ein grünes Halfter als ein gelbes!")
Wie läuft so ein (seriöser) Kurs wirklich ab? Was lernt man da konkret?

Liebe checky,

diese kurse dienen dazu deine außersinnlichen Wahrnehmungen wieder zu aktivieren.
Außersinnliche Wahrnehmungen sind:
Hellsehen
Hellfühlen
Hellschmecken
Hellriechen
Intuitiv arbeiten


Vielen menschen haben vergessen oder übersehen es jeden Tag diese Sinne zu schärfen.
Die Kurse dienen dazu sich auf diese Fähigkeiten zu besinnen und sie wieder neu zu entdecken.

Es finden Übungen zur Verfeinerung der telepathischen Aufnahmebereitschaft statt und unserer Präsenz.
Das im Hier und Jetzt sein. Der Geist wird zur Ruhe gebracht und man öffnet sich so für die unterschiedlichen Wahrnehmungskanäle derer man sich für einer Tierkommunikation bedienen kann. Man lernt so möglichst bewertungs- und vorurteilsfrei Bilder, Gefühle, Wissen, verbale Botschaften, körperliche Empfindungen, Eindrücke, Gedanken und Ideen von den Tieren zu empfangen.

Dafür übt man zuerst zu 2. Man stellt sich eine Farbe vor und sendet diese. Dann ein Geschmack.

Es wird viel Meditiert damit der eigene geist zur Ruhe kommt.
Da wir durch den stressigen Alltag diese art der noneverbalen Wahrnehmung gänzlich verloren haben oder vergessen.

Wir fangen bei Null an und lerne eine neue Sprache.

Für mich waren meine beiden bisherigen Tierkommunikationskurse der reinste urlaub für Körper und Seele.

Ich kann es jedem nur ans Herz legen.
Es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten!

Ich hoffe ich konnte deine Frage ausreichend beantworten.

Liebe Grüße Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 16:12
Beitrag: #8
RE: Tierkommunikation
Danke für eure Antworten, Meiki und Sandra!
So ein Kurs ist sicher spannend. Unbewusst hat glaube ich schon jeder mal mit seinem Tier kommuniziert. Aber das wirklich bewusst zu steuern, stelle ich mir schwierig vor.
Aber sehr interessant das ganze!

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 16:16
Beitrag: #9
RE: Tierkommunikation
(26.09.2012 16:12)Checky schrieb:  Danke für eure Antworten, Meiki und Sandra!
So ein Kurs ist sicher spannend. Unbewusst hat glaube ich schon jeder mal mit seinem Tier kommuniziert. Aber das wirklich bewusst zu steuern, stelle ich mir schwierig vor.
Aber sehr interessant das ganze!

Es ist nur schwierig weil man sich entweder zu sehr darauf versteift so war es bei mir, oder man selber ist so gestresst das man nicht abschalten kann *Kopfkino* nenne ich es einmal.

Tierkommunikation ist etwas sehr schönes, aber auch eine sehr große Verantwortung dem Tier und dem Besitzer gegenüber.
Es ist auch sehr anstrengend.

Besuche doch einfach einmal einen Kurs!
Probiere es selber aus!

Liebe Grüße Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2012, 18:47
Beitrag: #10
RE: Tierkommunikation
Hallo Sandra, schön, dass du auch hier schreibst. Mich interessiert das Thema sehr und ich hab mir vorab erstmal ein Buch bestellt.
Ich hab so ein bißchenZweifel an mir, ob ich das auch lernen könnte, deswegen lese ich zuerst mal was.

Alles Liebe
Dunja mit
[Bild: 12314359lc.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2012, 06:56
Beitrag: #11
RE: Tierkommunikation
(26.09.2012 15:41)Anjali7577 schrieb:  
(26.09.2012 14:16)CiKaFe schrieb:  Hallo Sandra, schön, dass du direkt darüber schreibst.

Apropos.... Big Grin wann kommen denn meine Fellis dran? Blush Ich hatte dich als Cika im Blauen angeschrieben am 16.8. und dann noch alles per Email geschickt.

hallo CikaFe,

ich bin dabei alle abzuarbeiten.

Es tut mir auch sehr leid das ihr alle so lange warten müßt.

Ich bin mit Anfragen überhäuft worden (500 Stück fast) und das ist einfach viel.
Ich versuche jeden Tag etwa 4-10 Anfragen zu bearbeiten habe aber dazwischen auch noch Notfelle die besonders intensiv sind.

Das dauerts einfach.

Ich melde mich bei dir sobald ich mit deinen Fellnasen gesprochen habe.

Ganz liebe Grüße Sandra

Oki Smile

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2012, 07:37
Beitrag: #12
RE: Tierkommunikation
Hey Sandra!
Ich find deine Arbeit wirklich super!
Habe schon darüber nachgedacht, mit dir über Hunters Unsauberkeit zu sprechen, aber Ina kam mir zuvor und außerdem hast du sowieso schon so viel zu tun =)

Gibt es denn irgendwelche Bücher, die du empfehlen würdest? Big Grin
So für Laien zum einlesen.
Ich möchte zwar nicht so richtig mit Tierkommunikation anfangen, aber ich möchte definitiv meine Lieblinge besser verstehen! =)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2012, 07:44
Beitrag: #13
RE: Tierkommunikation
(27.09.2012 07:37)MewChan schrieb:  Hey Sandra!
Ich find deine Arbeit wirklich super!
Habe schon darüber nachgedacht, mit dir über Hunters Unsauberkeit zu sprechen, aber Ina kam mir zuvor und außerdem hast du sowieso schon so viel zu tun =)

Gibt es denn irgendwelche Bücher, die du empfehlen würdest? Big Grin
So für Laien zum einlesen.
Ich möchte zwar nicht so richtig mit Tierkommunikation anfangen, aber ich möchte definitiv meine Lieblinge besser verstehen! =)


Liebe MewChan,


hier ein paar Büchertips!


Bücher:

Amelia Kinkade

Tierisch einfach

Tierisch gute Gespräche


Als Einstieg empfehle ich

Eilwen Guggenbühl
Spirituelle Tierkommunikation*
Tierkommunikation für Einsteiger

Lieben Gruß Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2012, 19:59
Beitrag: #14
RE: Tierkommunikation
Oh, da lag ich ja mit meiner Auswahl schon mal ganz gut. Ich hab Amelia Kinkade "Tierisch gute Gespräche" bestellt, ist heut angekommen ... Big Grin

Alles Liebe
Dunja mit
[Bild: 12314359lc.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2012, 15:25
Beitrag: #15
Heart RE: Tierkommunikation
Hallo ihr lieben,


ich bin dieses Wochenende bei einem Tierkommunikations Seminar von Amelia Kinkade.

Ich bin ab Montag zurück!


Liebe Grüße Sandra

Tierkommunikation
Fellnasengespräche
Alexandra (Sandra) Hilfrich-Becker
http://fellnasengespraeche.de/

(Für den Inhalt dieser Seite bin ich verantwortlich)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation