Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Habt ihr Handycapkatzen?
07.07.2014, 17:23
Beitrag: #1
Habt ihr Handycapkatzen?
Oder sind eure alle "unversehrt"?

Wir beherbergen derzeit den 16jährigen Burli, der so gut wie nichts sieht, die vierjährige Mary, der das rechte Hinterbein fehlt und die zwei Ataxisten Heidi und Harry.

Aber sie leben ein glückliches Katzenleben und ihnen fehlt es an nichts. Sie selbst wissen nicht, dass sie ein Handycap haben.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Reni's Beitrag:
Piepmatz
07.07.2014, 18:20
Beitrag: #2
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Schön das ihr Handicats genommen habt - die haben es immer besonders schwer...

Da ich noch nie Katzen hatte hab ich damals normale, gesunde Kater genommen - damit ich mich nicht gleich übernehme - hatte ja keine Erfahrung mit Katzen...


Aber mittlerweile würde ich durchaus auch darüber nachdenken und je nach dem um was es geht, durch aus welche nehmen...Wirklich jede Krankheit oder Verletzung würde ich mir dann aber doch nicht zutrauen...

Aber ich finde es toll wenn die armen ausm Heim rausdürfen und ein Sofaplatz gefunden haben. Gerade die haben es am schwersten...Nein

Allerdings muss ich sagen das ich 3Beine (egal welches fehlt) immer noch irgendwie befremdlich finde. Ich kann mich an den Anblick einfahc nicht gewöhnen. Hab bisher zwar nur 1 Kater in real gesehen dem 1 Bein fehlte (glaub das war vorne??) - aber das fand ich irgendwie traurig und seltsam...

Mir ist sehr wohlbewusst das Katzen das abkönnen - aber es ist und bleibt für mich einfach befremdlich und auch irgendwie traurig Nein - ohne es böse zu meinen - Gott bewahre! Im Gegenteil.

Nur weil eine Katze etwas nicht hat oder nicht mehr kann ist sie nicht schlechter - das liegt an MIR .....

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.07.2014, 18:30
Beitrag: #3
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Ich habe auch keine Handycap-Katzen, dafür aber zwei Katzensenioren. Und für mich ist klar, dass hier immer nur mehr ältere Katzen ab 10 Jahren einziehen werden. Ich könnte mir auch eine ältere Handycap-Katze vorstellen, aber es kommt schon auch ein bisschen auf die Behinderung an. Eine dreibeinige, blinde oder taube Katze würde ich sofort nehmen, eine inkontinente Katze aber z.B. nicht.

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 08:25
Beitrag: #4
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Ich habe eine dreibeinige Katze (Luna musste nach einem Unfall ein Vorderbein amputiert werden)..wir haben sie vor 3 1/2 Wochen aufgenommen, sie war ein Fundtier. Sie kommt mittlerweile gut damit zurecht, klettert auf den Kratzbaum, springt aufs Fensterbrett usw.
Wenn sie sich richtig hier eingewöhnt hat, wollen wir eine weitere Katze zu ihr vergesellschaften. Das kann dann gerne auch eine Handycap-Katze sein Nicken
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 2 Mitglieder Gefällt mir pale's Beitrag:
Piepmatz, Reni
09.07.2014, 09:39
Beitrag: #5
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Wir hatten schon einen inkontinenten Pflegekater, aber ich muss zugeben, dass das auf Dauer nichts für mich wäre. Abgesehen davon, dass jede Katze schneller im Abmontieren der Windel ist, als ich im Anlegen, war es doch ein erheblicher Zeitaufwand und irgendwie waren dann doch immer irgendwo Ausscheidungen, wo sie nicht hätten sein sollen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 11:31
Beitrag: #6
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Ich habe keine Handicat, ich könnte mir aber auch vorstellen, eine mit nur drei Beinen oder ähnlichem aufzunehmen, aber auch keine inkontinente, da weiß ich direkt, dass ich damit überfordert wäre.

Bei den eigenen ist das ja wieder eine andere Sache, wenn eine davon es mal wird, ist es ja trotzdem meine Katze und dann würde ich versuchen, auch bestmöglich mit Inkontinenz oder ähnlichem zurecht zu kommen.

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 12:49
Beitrag: #7
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
(09.07.2014 11:31)CiKaFe schrieb:  Bei den eigenen ist das ja wieder eine andere Sache, wenn eine davon es mal wird, ist es ja trotzdem meine Katze und dann würde ich versuchen, auch bestmöglich mit Inkontinenz oder ähnlichem zurecht zu kommen.

Da wächst man sicher mit der Aufgabe!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 13:20
Beitrag: #8
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Das denke ich auch.

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 00:28
Beitrag: #9
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Seit Montag haben wir auch wieder mal ein Einäuglein zur Pflege. Die dreifärbige Lena hat erst vor ca. einem Monat ihr rechtes Auge verloren, hat aber keinerlei Orientierungsprobleme. Sie findet ganz problemlos in unser Bett Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Reni's Beitrag:
pale
11.07.2014, 07:22
Beitrag: #10
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Einäugige Katzen müssten ja eigentlich Probleme mit dem räumlichen Sehen haben, du da Einschränkungen oder kann Lena das gut kompensieren? Meine Claire hat ja durch ihr Schielen auch ein eingeschränktes Vermögen räumlich zu sehen, weshalb sie am Anfang bei mir oft Distanzen falsch eingeschätzt hat und ins Leere oder zu wenig weit gesprungen ist. Mittlerweile passiert ihr das aber nur mehr ganz, ganz selten, wenngleich sie bei Dingen, die neu im Raum stehen, immer erst den Sprung "abschätzt", während mein Checky einfach springt.

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 15:33
Beitrag: #11
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
(11.07.2014 07:22)Checky schrieb:  Einäugige Katzen müssten ja eigentlich Probleme mit dem räumlichen Sehen haben, du da Einschränkungen oder kann Lena das gut kompensieren? Meine Claire hat ja durch ihr Schielen auch ein eingeschränktes Vermögen räumlich zu sehen, weshalb sie am Anfang bei mir oft Distanzen falsch eingeschätzt hat und ins Leere oder zu wenig weit gesprungen ist. Mittlerweile passiert ihr das aber nur mehr ganz, ganz selten, wenngleich sie bei Dingen, die neu im Raum stehen, immer erst den Sprung "abschätzt", während mein Checky einfach springt.

Hat sie eigenartigerweise überhaupt nicht. Ich hatte als Kind und Jugendliche mehrfach ein Auge zugeklebt und hab mich bewegt wie der erste Mensch und das, obwohl ich auf keinen Kratzbaum springen musste Wink Aber Lenchen hat das total im Griff. Einzig schnelle Bewegungen von der rechten Seite erschrecken sie manchmal, weil sie zu spät registriert, dass sich das was tut.

Da hat unser schielender Riese deutlich mehr Koordinationsprobleme, was aber auch daran liegt, dass er erstens "potschat" ist und zweitens hält er sich für ein Kitten ... das funkt dann natürlich nicht ganz so, wenn man doch an die 10 Kilo hat Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2014, 02:48
Beitrag: #12
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Ja, wir haben einen Handycap-Kater namens Elmo Smile

Hier steht seine Geschichte, die ich euch aber auch noch hier hinein kopiere:
https://www.facebook.com/pages/Tiere-mit...6103289530

"Unser Kater Elmo - "behindert light"

Elmo wurde zusammen mit seinen Geschwisterchen Anfang März 2010 in Istanbul mutterlos aufgefunden. Die Kätzchen waren zu dem Zeitpunkt ca. zwei bis drei Wochen alt. Ein lieber türkischer Pflegepapa hat sich des Wurfs angenommen, und es ist ihm gelungen, Elmo und seine Schwester Kira per Handaufzucht zu retten, die übrigen Geschwisterchen haben es trotz all seiner Bemühungen leider nicht geschafft. Kira ist übrigens völlig gesund und lebt auch in Deutschland. Smile

Elmo hatte als Kätzchen Rachitis, die jedoch leider in der Türkei zu spät bemerkt wurde. Unser TA hat uns erklärt, dass es nur ein Zeitfenster von wenigen Wochen gibt, um bei einem Kätzchen bei Rachitis einzugreifen und diese erfolgreich zu therapieren. Elmo hat dann vom Pflegepapa dauerhaft gekochtes Hühnchen bekommen, musste aber trotzdem mehrmals zum TA zum Ausräumen des Darms in Narkose wegen Verstopfung. Das dürfte erklären, wieso Elmo auch das weiße Fleisch vom gegrillten Hühnchen verschmäht, obwohl er sehr verfressen ist und eigentlich außer Trockenfutter und trockenen Leckerchen fast alles mag!

Das traurige Ergebnis der unbehandelten Rachitis ist eine übelst verkrümmte Wirbelsäule, dazu krumme Beinchen, vorne O-Beinchen, hinten längere X-Beinchen und ein extrem enger Beckenausgang, durch den laut Aussage der Lesia-TK in Düsseldorf kaum ein Finger durchpasst. Elmos Peristaltik arbeitet glücklicherweise völlig normal, das Problem ist der extrem enge Beckenausgang, durch den keine Kotwürstchen normaler Größe hindurchpassen. Elmo leidet also nicht an Verstopfung im klassischen Sinne, aber man muss darauf achten, dass sein Kot schön weich ist, so dass er ihn schmerzfrei (und überhaupt!) absetzen kann.

Als Fressi bekommt Elmo 1x täglich 20g des von der Lesia-TK empfohlenen RC-Trofu (Fibre Response) + 2ml Laktulose + 1/2 Kapsel Enteropro, alles gemixt mit warmem Wasser. Die geniale Idee mit dem warmem Wasser stammt von seiner Pflegemama!

Zusätzlich gibt es zur Trofu-Pampe täglich noch etwas Taurin und alle zwei Tage den Inhalt einer Lachsölkapsel.

Elmos zweite Mahlzeit des Tages besteht aus ca. 75+ g Nassfutter + der o.a. Zusätze (inkl. Wasser) - DAS liebt er! Smile

Und es bekommt ihm gut, ebenso wie das Rohfutter, das er und Johannes ca. 1x pro Woche bekommen, mal gibt es frisches Rinderhack, mal Hühnerherzchen, mal Puten- oder Rindergulasch.

Elmo kann nicht so gut und so hoch springen wie eine "normale" Katze, dafür kann er klettern wie ein Weltmeister! Er krallt sich fix am Kratzebaum hoch und springt dort auch hoch und runter, wenn es kurze Abstände sind. Elmo kann auf jeden Sessel hier springen, aufs Sofa sowieso, er benutzt unsere Schreibtischstühle, um auf den Schreibtisch zu kommen - von dort springt er trotz der Höhe auch wieder runter. Dank eines Kartons und eines alten Kinderstuhls kommt er auch mühelos ins Bett - und er schläft gerne mit im Bett, auch unter der Decke. Meist nimmt Elmo aber sowieso lieber den komplizierten Weg ins Bett: Er springt auf den Schreibtischstuhl meines Freundes, klettert ganz nach oben auf die Rückenlehne, hüpft von dort aus aufs Sideboard, trampelt über die Tastatur, dann das gesamte Sideboard entlang und springt von da aus ins Bett. Er KÖNNTE ja auch einfach bequem runterstiefeln, am Rand des Bettes liegen hohe Kissen, aber es macht ja viel mehr Spaß, mit Karacho zu springen! Somit weiß ich jetzt auch, dass man im Tiefschlaf "Uff!" sagen kann, wenn 4kg Elmo einem auf den Brustkorb springen!

Elmo läuft wegen seiner krummen Beinchen etwas seltsam, ist aber beim Rennen und Jagen genauso schnell wie sein gesunder Kumpel Johannes!

Elmo ist ein lebensfroher, munterer und schmusiger zutraulicher Bursche!

Elmo braucht keine besondere Pflege, wir müssen nur immer bei Futter und Leckerchen darauf achten, dass er gut Kot absetzen kann! Gut, man muss natürlich kontrollieren, ob Elmo brav seine Häufchen macht - da muss man aber auch nicht dauernd mit der Schaufel im Anschlag hinterherrennen, Elmo "würstelt" zuverlässig binnen 24-36 Stunden, genau wie Johannes!

Elmo kann sich wegen seiner ungünstigen Figur nicht überall richtig putzen, also wird er von uns in den für ihn unerreichbaren Regionen gebürstet, damit sein Fell dort nicht verfilzen kann. Ab und zu muss ich ihm auch mal den Popo mit einem Waschlappen und warmem Wasser ein wenig saubermachen, was er sich aber brav gefallen lässt. Manchmal verliert er auch ein kleines Kotwürstchen außerhalb des Katzenklos, oder er hinterlässt Schleifspuren auf dem Teppich... easy going!

Das ist REIN GAR NIX im Vergleich zu der RICHTIGEN Pflege von gelähmten, z.T. inkontinenten Katzen, Ataxie-Katzen (die auch inkontinent sein können), etc pp.

Meine einzige Sorge ist, dass Elmo frühzeitig in seinem Leben Arthrose o.ä. bekommen könnte aufgrund der extrem verkrümmten Wirbelsäule, der krummen Knochen und der daraus resultierenden erhöhten Belastung. Sad

Fazit: Elmo ist trotz seiner "Behinderung" völlig unproblematisch! herzchen

Elmo ist lieb, zärtlich, zutraulich, schmusig, aufgeweckt, unternehmungslustig, spielt gerne mit Mensch und Tier, rauft gerne mit Johannes, leckt ihm aber auch das Köpfchen und die Ohren - kurz, Elmo ist ein Traumkater!

Mein Freund und ich werden auch gnadenlos zwangsgeputzt – und Elmo hat eine sehr rauhe Zunge! Außerdem ist Elmo ein gnadenloses Trampeltier: wenn er irgendwo unbedingt hin will, schafft er das schon, auch wenn Johannes und wir unter dem Getrampel leiden müssen. Johannes hat es da noch gut mit seinem Fell, wir tragen schon mal offene Wunden davon, wenn Elmo sich wieder mal an uns hochkrallt oder über uns wegtrampelt im Bett...

Elmo ist seit Anfang 2012 in Deutschland, seine eigentliche ES hat ihn fix wieder abgegeben, so kam Elmo in unsere Nähe auf PS. Von dort aus ist er am 20.04.2012 bei uns eingezogen.

Er ist auch ein guter Schauspieler, ER provoziert Johannes, bis es dem zuviel wird und er Elmo eine langt - dann quiekt Elmo, er ist ja sooo ein Armer! Wink

2013 Vix TheVixeness
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2014, 06:25
Beitrag: #13
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Unsere Frida ist auch eine Handicap-Katze.
Sie hat eine leichte Form der Ataxie.
Sie hat eine Kopfschiefhaltung, dadurch frisst sie auch etwas merkwürdig, sie schmeisst sich das Futter so hinter in den Nacken, auch wenn sie wo hochspringt muss sie das immer genau anpeilen.

Sie stört es nicht, sie kommt bestens damit klar und uns stört es erst Recht nicht.
Wir nehmen es gar nicht mehr wirklich wahr da wir uns schon dran gewöhnt haben das sie so ist wie sie ist.
Mir wird es eigentlich immer nur dann bewusst wenn ich darauf angesprochen werde oder so wie jetzt darüber schreibe.

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2016, 13:38
Beitrag: #14
RE: Habt ihr Handycapkatzen?
Ich find das wirklich ganz toll von euch, dass ihr auch Katzen oder Kater mit Behinderung aufnehmt. Ich habe auch manchmal überlegt, weiß aber nicht so genau, ob ich mir das zu traue? Naja, ich verfolge eure Nachrichten ganz gespannt und vielleicht traue ich mich das ja auch irgendwann!

Es kommt nie so, wie man denkt. Es kommt so, wie man nie gedacht hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation