Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
07.02.2014, 16:08
Beitrag: #1
Thumbs Up Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
So, es beschäftigen sich ja hier viele der Mädels mit dem Thema Sport und Ernährung und allem, was dazu gehört.

Dann machen wir mal einen Thread dazu auf Nicken

Die Idee ist, dass wir uns hier gegenseitig unsere Erfahrungen usw. mitteilen und uns vielleicht auch gegenseitig motivieren können.
Wichtig wäre mir persönlich, dass es hier nicht um "Diäten" geht, sondern wirklich um eine Ernährungsumstellung und den Weg dahin, da Diäten ja eigentlich nur was für einen begrenzten Zeitraum sind und meiner Erfahrung nach kaum länger durchgehalten werden.

Eine Ernährungsumstellung soll helfen gesünder zu leben und sich bewusster mit dem Thema "Essen" auseinander zu setzen und vorallem auch im Idealfall sehr lange durchsetzbar sein.

Ich fange mal an.

Seit letztem Mai habe ich 9-10kg abgenommen, das schwankt so ein wenig nach Verfassung und Essverhalten lachen

Der Gewichtsverlust hatte einen privaten Grund und ging nicht wirklich gesund von statten, weil ich von heute auf morgen nichts mehr gegessen habe. Und mit nichts meine ich wirklich nichts.

Das ging eine Woche lang mehr oder weniger gut, dann hatte ich einen leichten Kreislaufzusammenbruch, der mir wirklich Angst gemacht hat.

Ich fing langsam wieder an zu essen, aber wirklich nur sehr wenig, weil ich nicht anders konnte und das war mehr schlecht als recht.

In dieser Zeit habe ich in wenigen Wochen die ersten 6kg super schnell abgenommen.
Dadurch, dass ich zwar langsam wieder normal, aber nicht mehr soviel wie vorher gegessen habe, purzelten auch die nächsten Kilos runter.
Mit "normal" meine ich hier, dass ich mir z.B. kleinere Portionen gemacht oder keine zweite Portion mehr geholt habe, so wie ich das sonst gerne gemacht habe.
Aber dadurch, dass ich mehr oder weniger gehungert habe, war mein Appetit auch sehr schlecht und da haben die kleinen Portionen vollkommen ausgereicht.

Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich erst seit Anfang des neuen Jahres wieder Spaß am Essen habe und wieder anfange, mir auch was zu kochen oder was Besonderes zuzubereiten.

Und jetzt kommt nämlich der Knackpunkt lachen ich möchte die knapp 10kg nicht wieder anfressen und am liebsten noch was abnehmen, aber zumindest gesund leben und fitter werden.
Daher setze ich mich jetzt bewusst mit meiner Ernährung auseinander.

Also, ich mache folgendes:
  • Wenn ich Lust auf Chips/ Schoki verspüre, denke ich bewusst darüber nach, warum ich das jetzt essen will, das hilft unheimlich, denn meistens ist es nur aus Langeweile oder damit man beim Fernsehen was zu tun hat. In 90% der Fälle kann ich dann standhalten und esse es nicht.
  • Ich kaufe keine/ kaum noch Naschsachen, denn wenn keine im Haus sind, dann kommt man auch nicht in Versuchung. Manchmal frustriert mich das natürlich, dann frage ich mich, wie groß das Bedürfnis danach ist. Ich habe neben dem Haus eine Tanke und 5 Minuten von hier ist ein Supermarkt. Wenn das Bedürfnis nicht groß genug ist, dass ich mich aufraffe und mir was hole, dann muss ich das auch nicht essen Big Grin
  • Bei mir hilft es sehr, die Kohlenhydrate zu reduzieren. Ich esse leidenschaftlich gern Pasta. Und das habe ich früher auch ausgiebig getan. Heute versuche ich mir das einzuteilen, dann lege ich mir einen oder zwei Tage für Pasta fest und dann freue ich mich auch richtig darauf.
  • Ich wechsel die Mahlzeiten mit Kohlenhydraten ab. Wenn ich abends eine Mahlzeit mit Kohlenhydraten einplane, dann esse ich morgens keine. Oder eben umgekehrt.

Auf der Arbeit esse ich zu Mittag seit Wochen ausschließlich Salat.
Das ist sicherlich nicht für jeden was, war es für mich früher auch nicht.
Der Trick ist, dass man sich nicht nur drei Blättchen mit etwas Dressing drauf macht, sondern wirklich abwechslungsreiche und nahrhafte Mahlzeiten daraus macht, so lässt sich das gut aushalten und wird nicht langweilig.
Außerdem habe ich festgestellt, dass ich mich dadurch auch viel fitter auf der Arbeit fühle und kein Mittagstief mehr bekomme.
Das ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Zum Frühstück esse ich oft Joghurt mit Obst, man kann auch Haferflocken und Honig reintun.
Früher habe ich immer gesagt, Joghurt zum Frühstück? Iiihhh... lachen
Aber es geht tatsächlich. Und es ist auch eine leichte Mahlzeit.
Dafür gönne ich mir dann abends auch mal ne Pizza, Nudeln oder so.

Ich brate ohne Fett, dafür habe ich eine gut beschichtete Pfanne. Und ich esse allgemein weniger Fett.

So, ich kann hier noch seitenweise Abhandlungen schreiben, weil das für mich ein wichtiges Thema ist lachen
Ich hoffe auf regen Austausch und werde bestimmt noch viel zu sagen haben lachenlachenlachen

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt CiKaFe's Beitrag:
KittyCat
07.02.2014, 16:58
Beitrag: #2
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
*Gefällt mir* zwinker
Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht so ähnlich halte ich es im Moment auch..
Freut mich voll das es hier noch so jemanden gibt Hurra und vielleicht noch welche dazukommen, da kann man sich austauschen und Motivation holen, weil man ja doch manchmal ein Tief hat wo man am liebsten drauf sch*** und die Schoki und Chips rausholen würde (was ich bisher aber ganz gut umgangen bin).
Lese im Moment ein Buch das heißt die Zucker/Fett Falle..mal gucken ob da was hängen bleibt..bis jetzt klingt es ganz gut und plausibel und passt zu meinem Momentanen Ernährungsstil..

[Bild: 10152049_6361621797914fuek.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt KittyCat's Beitrag:
CiKaFe
07.02.2014, 17:10
Beitrag: #3
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Danke CiKaFe für diesen tollen ausführlichen Thread Smilie_love_1

Una jaaa naa guuut ihr habt mich überredet, ich mache auch mit.
Bei mir wird das nicht ganz so einfach mit der Ernährungsumstellung Mittags, da ich da ja immer zu meinen Eltern gehe und essen muss was auf den Tisch kommt wenn ich nunmal von der Arbeit komme und hunger habe, aber ich kann ja im Notfall weniger essen und vorallem Abends aufpassen.

Ich war damals immer seeeehr seeehr schlank, zu schlank sogar. Man hat all meine Knochen gesehen und ich war auch sehr zerbrechlich. Seit ich mit Ruben zusammen bin hab ich so zugenommen und keinen so straffen Körper mehr.
Das mit dem radikalem 8-10kg abnehmen kenne ich auch von meiner letzten Trennung nach einer fast sieben jährigen Beziehung. Rappel dünn wurde ich da und es war nicht dran zu denken das ich was zu essen reinkriege. Ich war einfach zu!

Aber gut, ich probiere es jetzt nochmal mit der besseren Ernährung. Nicken Zusätzlich will ich etwas sport machen, aber ich brauch erst noch eine Matte. Keine Süssigkeiten oder Schokolade zu essen könnte ich gerade noch schaffen, ich bin mehr salzig, aber wenn ich mich langweile dann krieg ich grundsätzlich hunger und auch sehr schlechte Laune wenn nichts da ist. Das wird sehr sehr schwer für mich.
Aber ich habe mir eben vorher / nachher Fotos im Internet angeschaut und bin soweit motiviert daumen

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 2 Mitglieder Gefällt mir Esperanza's Beitrag:
CiKaFe, Katzenweihnachtsmann
07.02.2014, 17:43
Beitrag: #4
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Sehr gut daumen
Dann sind wir schon zu dritt und vielleicht kommen noch mehr dazu zwinker

Ich war nie so schlank wie du, Jenny, aber als ich in die Pubertät gekommen bin, habe ich eine richtig gute Figur bekommen und konnte auch alles essen, ohne zuzunehmen. Das ging so bis ich so ungefähr 20 Jahre alt war, dann hat die Bequemlichkeit angefangen, da war ich ja auch schon länger mit meinem Freund zusammen, dann verbringt man ja auch viel Zeit zuhause.

Am schlimmsten wurde es nach der Ausbildung, als ich angefangen habe zu arbeiten. Das war plötzlich so eine andere Situation. Weniger Zeit und weniger Bewegung, an vier von fünf Arbeitstagen nur Fast Food und kaum auf das Essen geachtet.
Und im Büro immer Schokolade auf dem Schreibtisch Ditsch

Der Anfang ist wirklich wirklich schwer daumenrunter

Vorallem muss man sich echt von diesem Diätenwahn befreien, von dem man sich gerne mal anstecken lässt, weil man glaubt, dass es so am schnellsten geht.
Manchmal klappt es sogar, wenn man durchhält, aber dann kommt wieder alles zurück wenn man wieder normal isst.
Ich habe diese ganzen Erfahrungen auch hinter mir.

Ich habe es nie wirklich geschafft mich aufzuraffen.
Ich dachte dann immer, ach, das passt schon, so schlimm siehste noch nicht aus lachen

Da war dieser Einschnitt mit der Trennung natürlich total hilfreich in dem Fall (man muss allem was Positives abgewinnen lachen ).
Wenn man erstmal wieder "dünn" ist, dann ist man viel motivierter das Gewicht auch beizubehalten, als wenn man quasi von ganz vorne anfangen muss.

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 17:47
Beitrag: #5
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Klasse Thread daumen
ich habe jetzt seit einer Woche meine Ernährung dahingehender umgestellt, mehr Fleischlos zu essen mit dem Ziel irgendwann mal Vegetarier zu werden.

Ich habe generkt das ich dadurch bewusster esse, also mir mehr Gedanken darüber mache was ich esse.

Es macht auch irgendwie Spass.

Ich brauche Schoki und Knabberkram nicht oft, aber wenn ich Lust dazu habe esse ich es.
Genauso wenn ich mal Lust auf ne Pizza habe, dann will ich sie ohne schlechtes Gewissen essen können.
Aber ich esse bewusster.
Heute Abend wollen wir mal Pizza essen, aber ich werde nicht wie immer ne Pizza mit Schinken und Salami essen sondern eine Veggivariante zusammenstellen.

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 17:51
Beitrag: #6
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
(07.02.2014 17:47)Musepuckel schrieb:  Heute Abend wollen wir mal Pizza essen, aber ich werde nicht wie immer ne Pizza mit Schinken und Salami essen sondern eine Veggivariante zusammenstellen.

Die können ja auch super schmecken. Ich mach manchmal sogar nur Tomate, Mozarella und Oregano dran und das schmeckt guuut. Aber auch Paprika und sowas geht daumen


Wenn ihr so lieb seid...ich selber bin nicht besonders begabt wenn es darum geht sich gesunde Rezepte auszudenken lachen Also wenn ihr euch mal was leckeres macht was leicht und gesund ist und es euch geschmeckt hat... würdet ihr die Rezepte dann hier oder im Was kommt heute bei euch auf den Tisch Thread teilen?

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 17:58
Beitrag: #7
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Klar Jenny, machen wir.daumen

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 18:03
Beitrag: #8
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Ja klar, wenn man richtig Lust drauf hat, muss man sich das auch erlauben Nicken
Das mache ich auch. Darum geht es ja auch bei einer Umstellung, es ist ja keine Diät, bei der man nichts anderes mehr essen darf.

Ich esse auch sehr gerne Pizza Margarita (wird das so geschrieben?)
Da ist kaum was drauf und die ist trotzdem saulecker, wenn sie gut ist Big Grin

Das mit den Rezepten ist doch selbstverständlich. Hatte ich sowieso vor Nicken

Hmmm... das ist nichts für die Vegetarier und die, die es werden wollen, aber es gibt eine Hackfleischpizza als kohlenhydratfreie Variante. Die habe ich mal gemacht und die war sehr gut.

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 20:31
Beitrag: #9
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Also diese radikal Diäten kenn ich auch. Ich war noch nie dick, früher eher sogar zu dünn. Leider hab ich in den letzten Jahren immer wieder etwas zugelegt dann mal schnell 8kg abgenommen und dann alles wieder drauf. Ich finde mich jetzt auch nicht wirklich fett bei einem BMI von 20.4 auch eher normal aber mein Problem ist es sitzt alles am Ar... lachen Seit Dezember 2012 habe ich 6kg zugenommen. Ich möchte versuchen durch bewusste, gesunde Ernährung 4kg wieder abzunehmen. Aber viel wichtiger ist es mir gesund zu leben und mich fit zu fühlen. Seit längerem kaufe ich schon überwiegend regionale und Biolebensmittel darauf lege ich Wert. Gänzlich auf Fleisch verzichten kann ich leider nicht aber ich versuche es aus Gewissensgründen zu reduzieren. Geflügel esse ich seit ca. einem halben Jahr gar nicht mehr.
Sport ist seit einigen Jahren eines meiner liebsten Hobbys.

Mein Problem ist also eins meiner Haustiere. Ich hab euch da nämlich eins verschwiegen. Ich hab nicht nur eine Katze und Meerschweinchen sondern auch nen Schweinehund. Der schleicht sich immer an mich ran und lässt mich alles futtern was mir zwischen die Zähne kommt. Egal ob aus Stress, Langeweile, Trauer oder Freude ich finde immer einen Grund was zu essen. Aber ich schaffs jetzt, weil in der Gruppe ist man stark. Wir werden jetzt gemeinsam Fit und gesund Mädels lachen lachen

Liebe Grüße von Carina mit Merlin und ihren Sternchen Fips, Joschi und Mäxchen
Es gibt zwei Wege dem Elend des Lebens zu entkommen:
Katzen und Musik

Albert Schweitzer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Goldkater's Beitrag:
Guddi
07.02.2014, 20:37
Beitrag: #10
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Geeenau!
das ist ein Wort Nicken

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 20:40
Beitrag: #11
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
lachenlachenlachen Der Schweinehund lebt auch bei mir.lachenlachenlachen

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 20:49
Beitrag: #12
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Haha im erstem Moment dachte ich mir "was hat uns Goldkater denn jetzt verschwiegen, was wird denn da rauskommen" lachenlachenlachen den Schweinehund hat glaube ich jeder daheim sitzen..

Bei mir schaut er auch öfter vorbei, manchmal morgens wenn Sport angesagt ist aber die Couch mit Deckchen und 2 Kuschel Katzen gemütlicher ist oder nach dem Essen bzw. zwischendurch wenn dann die Lust auf Süß kommt.
Wenn bei mir diese Lust kommt esse ich entweder ein bisschen Trocken Obst oder Nüsse oder ganz normales Obst, frage mich aber ob ich das nu wirklich brauche oder ob es eher die langeweile oder so ist..meist ist es die langeweile und ich versuch die Lust mit etwas anderem abzulenken.

[Bild: 10152049_6361621797914fuek.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 20:57
Beitrag: #13
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
blödes Vieh! lachen

Liebe Grüße von Carina mit Merlin und ihren Sternchen Fips, Joschi und Mäxchen
Es gibt zwei Wege dem Elend des Lebens zu entkommen:
Katzen und Musik

Albert Schweitzer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 21:55
Beitrag: #14
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
Den habe ich auch in meiner Haustiersammlung :-D

Mädels, ich habe gestern nach Monaten wieder so ein langes Programm durchgezogen und jetzt kommt der Muskelkater :'(

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide!

JuArt

[Bild: 13342419xi.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2014, 22:00
Beitrag: #15
RE: Ernährungsumstellung zu "Gesund"... Erfahrungen/ Tipps/ Tricks
lachen ich wollt nix sagen..aber ich hab gestern ne neue Übung ausprobiert und davon auch üblen Muskelkater lachen heut hab ich deshalb kein Sport gemacht irre aber morgen früh mach ich wieder meine Runde..noch vor der Arbeit Keule

[Bild: 10152049_6361621797914fuek.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation