Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
18.01.2014, 18:31
Beitrag: #1
Sad Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Nun ist es passiert.
Die Polizei hat meine Mutter beim füttern erwischt.
Alle Erklärungen haben sie nicht interessiert. Ergebnis :

250 euro Strafe!

Wenn wir vor 20 Tagen zahlen glaub ich 50%.

Die wollen uns unbedingt stoppen Keule Ich bin so sauer.
Die traurige Wahrheit ist nur, wir können uns das nicht leisten nun auch noch Strafen zu bezahlen. Nein Wisst ihr wieviel Futter das wäre? Nicht nur für die Tiere, auch für uns wäre das ein Einkauf voller Lebensmittel Unsicher
Nun haben sie uns natürlich im Visier.
Es wird immer schwieriger.

Mein Vater sagte, wenn wir jemals bei unserer Situation auch noch eine Geldstrafe bekommen, dann ist schluss mit füttern.
Ich versteh ihn ja, aber die armen Katzen.

Ich habe einem Polizisten von dem ich den Kontakt habe eine Nachricht geschrieben, er wird sie bis Anfang nächster Woche eh nicht sehen nehm ich an und er wird natürlich auch nicht viel tun können, Strafe ist Strafe.
Aber es ist jetzt noch ein verzweifelter Versuch...

Wann lässt man uns endlich in Ruhe? Es ist doch eh schon schwer genug. weinen

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 18:37
Beitrag: #2
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Das ist und bleibt ein Kampf gegen Windmühlen Nein

Und wieviel Futter das wäre, will ich mir gar nicht ausmalen weinen

Irgendwie hab ich das Gefühl das es schlechter wird anstatt besser.

Waren anfangs ja auch viel weniger Katzen.

Verdammt aber auch....

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 18:57
Beitrag: #3
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Oh man das darf doch nicht war sein..
Ihr tut doch nur Gutes!!!! Solche Verbote sind doch zum k****, die die schlimeres tun und die Katzen absichtlich anfahren oder quälen die Ar***l*** kommen ohne irgendetwas davon..was ist das nur für eine verdrehte Welt, ich verstehs nicht??

Wie gehts jetzt nur weiter??

[Bild: 10152049_6361621797914fuek.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 18:59
Beitrag: #4
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Ich weiss es auch nicht Nein
Bis Montag warten falls ein Wunder geschieht und der Polizist sich meldet. Aber wenn wir realistisch sind wird das nicht passieren.

Aber leider ist es uns unmöglich diese Strafe zu bezahlen.

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 19:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.01.2014 19:52 von Tiggi.)
Beitrag: #5
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Hey,

ich weiß nicht wirklich was ich sagen soll. Habe es eben auch meinem Liebsten erzählt, der ist auch sprach und ratlos. Nur ist es bei uns durch den Umzug auf diesen Monat dermaßen knapp, dass nix mehr geht. :/

Meint ihr, man könnte iiiirgendwie, iiiirgendwas bewirken. Ggf. mit Unterschriftaktionen oder dergleichen? Petitionen werden momentan doch so viele gestartet, vielleicht wäre das eine Maßnahme. Ansonsten ist ja alles auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Irgendwas muss doch einfach möglich sein. *kopf kratz*
Gäbe es denn, nur mal rein theoretisch, ein Grundstück auf dem man die Katzen halten könnte?
Bzw. könnte man nicht versuchen über La Esperanza mehr Tiere zu vermitteln, mit regulärer Schutzgebühr, über die man dann auch wieder etwas Kostendeckung hätte?

Mehr fällt mir spontan leider jetzt auch nicht ein. =(

*edit:
https://epetitionen.bundestag.de/ Vielleicht gibt es sowas auch für Spanien. Also bestimmt gibt es sowas. ^^

[Bild: smilie_tier_194.gif]Nicht jede Hand die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote![Bild: smilie_tier_194.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 19:48
Beitrag: #6
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
So geht das nich..ich hab mich grad spontan entschieden dir ne Kleinigkeit zu überweisen..is schon auf'm Weg zwinker

[Bild: 10152049_6361621797914fuek.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:18
Beitrag: #7
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Hallo, hier ich mit einer tollen Anzeige. Also, das Problem war, ich komm um die Kurve und seh von weitem Minka die mein Auto sieht und quer über die Strasse rennt. Dann seh ich den Jeep auf Minka zufahren. Ich achte auf nichts mehr und fahr auf die Seite von Minka auf den Parkstreifen. Steig aus, schimpf noch mit ihr und geb ihr was zu essen. Auf der anderen Seite steht Teddy und miaut, ich also hin und geb ihm auch etwas.

Mein Fehler war, ich hatte nicht auf das weiße Auto geachtet hinter dem Jeep. Das ist Zivilpolizei und da die mein Auto kennen sind die stehen geblieben und haben gesehen das ich gefüttert hab. Ich hab immer so aufgepasst, aber ich war so erschrocken wegen Minka das ich diesmal nicht richtig geschaut hab.

Ich hab geredet und geredet , nix zu machen. Dann war ich so sauer das ich die noch angemacht hab, denn genau an der Stelle wurde Nina tot gefahren und ich hab gesagt das sie nie da sind wenn andere Sachen passieren. Wie auch immer, 250,-- Euro. Wenn ich innerhalb von 15 Tagen zahle die Hälfte.

Wie soll das nur weitergehen ?? Es gibt Katzen wie Minka, die wollen nicht auf dem Grundstück essen sondern alleine. So eine Sch.....

Ich musste das jetzt mal loswerden damit ich vor Wut nicht platze.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:23
Beitrag: #8
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Oh Mensch, das darf doch alles nicht wahr sein.
Fühl dich bitte mal lang und fest umarmt. Nein

[Bild: smilie_tier_194.gif]Nicht jede Hand die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote![Bild: smilie_tier_194.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:25
Beitrag: #9
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
ist das ein Mist....Geschocktdaumenrunterweinen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:28
Beitrag: #10
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Ob wir in 15 Tagen 125euro aufbringen könnten.. Ich hätt da natürlich eine Idee.. aber weiß noch nicht ob mans so umsetzen könnte.

Wieviel haben wir denn bisher zusammen?

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:41
Beitrag: #11
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Computer aus, mit dem Liebsten noch mal über das Thema unterhalten, Computer wieder an.
Er meinte eben:
"Auch wenn das jetzt vielleicht doof klingt, vielleicht bringt es ja was den Fall Greenpeace oder so zu schildern, denn die machen das ja doch schon eine ganze Weile, aus eigener Tasche und mit viel Engagement. Einen Versuch könnte man doch wagen..."
Und ich muss sagen so doof finde ich seine Idee gar nicht mal, einen Versuch könnte es wirklich Wert sein. *grübel*

Ansonsten 125€... Was mir einfällt wäre ggf. ein kleiner Spendenaufruf über verschiedene Seiten auf Facebook. Ich habe heute auch noch eine Kiste mit den Sachen für den Flohmarkt auf Facebook aus der alten Wohnung mitgenommen...

[Bild: smilie_tier_194.gif]Nicht jede Hand die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote![Bild: smilie_tier_194.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:44
Beitrag: #12
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
OK habs gerade gelesen. 125 EUR müsste doch leicht zu schaffen sein. Wenn jeder nur 10 € gibt der das bisher gelesen hat, den Rest leg ich drauf. Also wie sieht es aus??????

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 21:46
Beitrag: #13
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Egal wie, 10€ bekommen wir auch noch irgendwie hin. Nicken

[Bild: smilie_tier_194.gif]Nicht jede Hand die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote![Bild: smilie_tier_194.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2014, 22:01
Beitrag: #14
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Aber was passiert, wenn die jetzt besonders aufpassen? Jenny und Carmen können ja nicht ständig Strafe bezahlen UND Futter kaufen. Und wir ja eigentlich auch nicht. Ich dachte, die Katzen sind fast alle kastriert und gekennzeichnet. Das heißt doch, dass sie Eigentümer haben. Wieso kann das dann die Polizei verbieten?.
Ich kann es bei FB mal reinstellen und überall in den Bloggs teilen. Aber die rutschen da immer schnell nach unten. ich versuchs aber auf jeden Fall.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt molly66's Beitrag:
Tiggi
18.01.2014, 22:09
Beitrag: #15
RE: Man will uns stoppen, mit allen Mitteln. 250€ Strafe fürs Katzenfüttern.
Klar ist das nun kein Dauerzustand.. aber so hätten wir zumindest die Strafe abbezahlt.
Man müsste sich echt etwas überlegen, wie man nun weiterhin vorgehen kann.

Ich denke mal die Polizei wird euch nun öfter beobachten.

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation