Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blutbild von Paule
21.11.2013, 16:39
Beitrag: #1
Blutbild von Paule
Kann mir jemand bei der Deutung der Werte helfen?
Ich habs mal abgetippt, weil mein Scanner kaputt ist.
Niere:
Harnstoff 20 ( 16-38) mg/dl
Kreatinin 1.0 ( < 1.9) mg/dl
Natrium 150 ( 147-159) mmol/l
Kalium 4.8 (3.3 – 5.8) mmol/l
Anorg.Phosphat 1.9 ( 0,8 – 2,2) mmol/l
Leber:
Bilirubin 0,2 ( <0,4) mg/dl
Alt (GPT) 54 (<175) U/l
Alk.Phosphatase 72 (<73) U/l
y-GT <1 (<5) U/l
Ast (GOT) 22 (71) U/l
GLDH 2 (<11 ) U/l
Gesamteiweiß 7,2 (5,9 – 8,7) g/dl
Albumin im Serum 3,0 (2,7-4,4) g/dl
Globulin 4,3 (2,9-5,4) g/dl
Albumin.Globulin-Quotient 0,69 (<0,57)
Pankreas:
Glucose 98 (63-140) mg/dl
Cholesterin 189 (<329) mg/dl
Fruktosamin 164 - (190-365) umol/l
Muskel:
CK 217 (<542) U/l
LDH 156 (<182) U/l
Calcium 2,4 (2,2-2,9) mmol/l
Magnesium 0,9 (0,6-1,1) mmol/l
Triglyzeride gesamt 33 (21-432) mg/dl
Blutbild:
Leukozyten 13,8 + (6-11 ) G/l
Bei erregten Katzen bis 18
Erythrozyten 9,2 (5-10) T/l
Hämaglobin 14,1 (9-15) g/dl
Hämatokrit 42 ( 28-45) %
MCV 45 (40-55) fl
MCH 15 (13-17) pg
MCHC 34 (31-35) g/dl
Thrombozyten 394 (150-550) G/l
Ratikulozyten relativ 0,20
-“- absolut: 19000
Differential-BB:
Basophile 0 (0-1)
Eosinophile 19 + (0-6)
Stabkernige 0 (0-3)
Segmentkernige 50 (50-75)
Lymphozyten 31 (15-50)
Monozyten 0 (0-4)
Eosinophile (absolute) 2624 + (0-600)
Stabkernige (absolute) 0 (0-300)
Segmnetkernige (absol.) 6905 (3000-11000)
Lymphozyten (absol.) 4281 (1000-6000)
Monozyten (absol.) 0 (0-500)

Spezif. Pankrealipase
Ergänzungstext: 1,2 (<3,5)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2013, 16:48
Beitrag: #2
RE: Blutbild von Paule
Deuten erhöhte Leukos nicht auf ne Entzündung hin? Bin leider Laie....und bei zu wenig Fructosamin wirft Google was mit Diabetes aus.....?

Was hat Paule denn so für eine Vorgeschichte?

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2013, 17:51
Beitrag: #3
RE: Blutbild von Paule
(21.11.2013 16:48)Piepmatz schrieb:  Deuten erhöhte Leukos nicht auf ne Entzündung hin? Bin leider Laie....und bei zu wenig Fructosamin wirft Google was mit Diabetes aus.....?

Was hat Paule denn so für eine Vorgeschichte?
Hier steht alles: http://www.felidae-katzenforum.de/Thread...sehr-krank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2013, 18:17
Beitrag: #4
RE: Blutbild von Paule
Ich glaube Checky kann das gut beurteilen.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2013, 14:17
Beitrag: #5
RE: Blutbild von Paule
Sorry, bin erst jetzt dazugekommen, hatte leider gestern einen stressigen Tag.
Also:
Zuerst der Fructosaminwert:
Erhöhtes Fructosamin ist ein Zeichen für Diabetes mellitus, ein erniedrigter Wert ist bei einer gesunden Katze nicht möglich. Zur Erklärung:
Fructosamine sind glykierte Serumproteine, das heißt Proteine des Blutes, an die sich die Glukose nahezu unlösbar gebunden hat. Die Glukose kann sich nur an die Proteine binden, sich aber nicht wieder von ihnen lösen. Das heißt, die Fruktosamine "verschwinden" mitsamt der Glukose erst, wenn das Blut die gesamten Proteine abbaut. Dieser Abbau dauert 1-3 Wochen, weshalb die Fruktosamine auch so gut zur Diabetesdiagnose geeignet sind, da sie keinen Schwankungen durch Nahrungsaufnahme oder Stress unterliegen.
Es gibt aber einige Erkrankungen, die den Abbau der Fruktosamine beschleunigen:
Schilddrüsenüberfunktion: Diese beschleunigt den gesamten Stoffwechsel und somit auch den Abbau der Fruktosamine. Leider sind bei Paule keine Schilddrüsenwerte mitgemacht worden.
Typische Symptome wären:
-Übermäßiger Appetit
-Hyperaktivität
-Gewichtsverlust
-Rastlosigkeit
-manchmal Erbrechen/Durchfall
-manchmal übermäßiger Durst/Harnabsatz

Im Blutbild findet man neben der erniedrigten Fruktosamine auch oft eine Abnahme der Eosinophile und Lymphozyten, einen erhöhten Leukozytwert finden. Außerdem sind die roten Blutkörperchen und der Blutfarbstoff meist im oberen Bereich des Normalbereichs.

Andere Möglichkeiten für erniedrigte Fruktosaminewerte sind Krankheiten, die eine Hypoproteinämie, also einen Proteinmangel im Blut, auslösen. Dann wäre das Gesamteiweiß im Blut erniedrigt und die Glukose würde nicht genügend Proteine finden, an die sie sich binden könnte. Bei Paule sieht das Gesamteiweiß aber gut aus, der Wert ist schön im Mittelbereich

Die Leukozyten:

Die Leukozyten können, wie Piepmatz schon geschrieben hat, auf eine Entzündung hindeuten, allerdings sind sie auch oft erhöht, wenn die Katze bei der Blutabnahme Stress hatte. Auch bei Vergiftungen, Schilddrüssenüberfunktion, Urämie, Diabetes, Tumorerkrankungen oder Leukämie sind die Leukozyten erhöht, das heißt, sie sind alleine nicht aussagekräftig.

Die Eosinophile:


Eosinophile gehören zu den Leukozyten und werden im Knochenmark gebildet. Ein erhöhter Wert ist ein Zeichen für eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers, meist einer Allergie oder Asthma. Auch bei starkem Parasitenbefall können sie erhöht sein sowie bei Lymphdrüsenkrebs oder dem Eosinohilem-Granulom-Komplex.

Ich würde auf jeden Fall Paules Schilddrüsenwerte bestimmen lassen!

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2013, 21:21
Beitrag: #6
RE: Blutbild von Paule
Danke dir!!
Und genau den Wert hat die TÄ mir ausgeredet, weil der Kater ja erst 1 Jahr ist. Verdammt, jetzt werde ich auch nichts mehr nachordern können. Heute früh habe ich noch den Vitamin B12 -Wert nachbestellt. Mal sehen, ob das überhaupt noch möglich ist.
Weißt du, wielang die Blut aufheben für alle Fälle in den Laboren?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 07:59
Beitrag: #7
RE: Blutbild von Paule
Ich hab mal was gehört von 2-3 Tagen.

Ein Tier hat im Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken..

Heart2 Katzenbande:Linus,Feivel,Joshi,Gizzmo,Neo herzchen
Fellmonster: Destiny & Alea Heart
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 10:15
Beitrag: #8
RE: Blutbild von Paule
Bei "meinem" Labor werden die Proben 48 Stunden aufbewahrt.

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation