Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeit bis Weihnachten
08.11.2013, 10:22
Beitrag: #1
Zeit bis Weihnachten
Meine liebe Community,

nachdem mein kleiner Liebling Hunter schon anfängt meine Beine anzugreifen, ist es eindeutig.
Er braucht einen Raufkumpel.

Die Mädels machen kaum was mit ihm. Nur ab und zu kann er mal Mira umlegen, doch das ist nach spätestens 1min wieder vorbei.

Locket spielt mit ihm nicht und lässt auch mich nicht mit ihm spielen.

Clickern bringt uns auch nicht weiter, weil beide Mädels es nicht wirklich zulassen.

Hab dieses Problem auch schon im Blauen angesprochen, jedoch mit wenig Ergebnissen.

[Hier ist der Link]


Ich denke aber, dass die Entscheidung die Richtige wäre.

Natürlich denke ich schon öfter über einen Spielkumpel für Hunter nach.
All meine Verwandten sind jedoch dagegen.
Meinem Mitbewohner / Ex ist es egal, sofern er nichts dafür zahlen muss.

Bis nach Weihnachten nehm ich mir noch etwas Bedenkzeit.. und wenn wirklich ein Positives Ergebnis kommt, dann könnte ich ja die Ausrede nutzen "Jemand hat mir diesen Kater zu Weihnachten geschenkt und ich kann ihn ja nicht einfach so weggeben"
Damit keine blöden Vorwürfe von meinen Verwandten kommen.

Was ist die Meinung meines lieben Lila Forums dazu? schulterzuck

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 10:29
Beitrag: #2
RE: Zeit bis Weihnachten
Ich komm immer durcheinander - aber ist Locket ein Kater oder ein Mädel?

Wenn es ein kater ist und er nicht mit Hunter spielen mag ist ein anderer Kumpel nie schlecht - am besten von ner PS zwecks Einschätzung Charakter

Wenn Locket ein Mädel ist ist es halt das klassische Geschlechterproblem - also brauchste so oder so eigentlich nen Kumpel Nicken

aber was mir mehr bedenken bereitet ist deine Situation: kannst du 4 Katzen wuppen? Hast du immer wen zum fahren oder selber ein Auto?
Was ist wenn alle zusammen zum Doc müssen?

Hatte selber schon drei - und alleine und ohne Auto ist das nicht machbar - auch wenn der TA nur 3 Bushalte weiter ist...

Und wie schaut es finanziell aus?

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 10:46
Beitrag: #3
RE: Zeit bis Weihnachten
Locket und Mira sind beides Mädels Nicken Hunter ist der einzige Junge.

Ob ich das mit 4 Katzen packe ist natürlich fraglich.
Ich hab kein Auto, aber mit dem Taxi zum TA zu fahren kostet mich nur 5€.
(Mitbewohner bleibt wahrscheinlich nicht immer hier, er ist sich immer noch nicht sicher ob er nun ausziehen will oder nicht lachen)

Finanziell schaut es ganz gut aus. Zumindest jetzt, solang er noch hier wohnt.

Wenn ich wirklich fürs Studium die Zusage kriege, dann müsste ich noch Zusätzlich Bafög beantragen und einen meiner zwei Jobs aufgeben.
Oder mir etwas anderes suchen übers WE, das mehr einbringt.

Ich weiß.. keine guten Zukunftsaussichten. Nein

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 11:03
Beitrag: #4
RE: Zeit bis Weihnachten
So traurig wie es für den arme Kater ist - würde ich mal erst alle "Umstände" klären - slao sprich Exfreund ausziehen oder nicht, ob er dir hilft wenn mal was ist und wenn er doch auszieht wie es dann mit dem geld aussieht - es ist ja niemand geholfen wenn du ne 4. Schnute holst und du dann nicht mal zum Dic kommst wenn was passiert.

Taxi ist zwar ne option - aber nicht jeder Fahrer will Tiere im Auto haben - sie sind auch nicht verpflichtet nen Fahrgast anzunehmen - im schlimmsten Fall stehste da mit 4 Boxen und hast ein Taxi vor der Türe der kein Bock hat das zu fahren weil er zb Katzen hasst....

Und das wäre dann schon das nächste Problem: Wie willst du 4 Boxen tragen?
Oder steckst du immer 2 in eine Box? Aber das wäre dann das doppelte Gewicht...auch wieder doof...

Also alles gar nicht so leicht wie man sieht....

Wenn du in deinem Umfel lauter Leute hast die wirklich helfen würden oder du nen Partner hättest hätte ich sofort zu ner vierten Schnute geraten - aber es müssen einfach auch alle Umstände passen!

Ich hab bei 3 Katern auch immer alles nur auf termin gemacht in der Klinik und aber dann immer wenn mein Schatz seinen freien tag hatte - möglichst gleich zeitig morgens, da ist weniger los dort...Da sind wir dann immer gleich im Sammelauftrag mit allen hin. Zb wenns zum Impfen ging usw...waren eh immer alle zusammen irgendwie krank meistens...

Da haben wir dann alle 3 Boxen hinten auf den Rücksitz ins Auto (kleiner Peugot) und schon wars voll Geschockt

Ab zum Doc. Den schwersten Kater (damals 6 Kilo ca) hab dann ich getragen und mein Freund die anderen beiden - das waren auch noch mal 8Kilo zusammen.

Stell dir mal vor du musst 4 Katzen tragen - das sind dann schon mal geschätz 12-15 Kilo wenn einer 3-4 Kilo wiegt - was gut un gerne der reale Schnitt ist, oder? Bleiben ja nicht alle bei 2 Kilo stehenGeschockt

Ich kann nur sagen: Überleg es dir WIRKLICH gut und mach dein Umfeld erstmal passend....

Selbstgenähtes mit Heart
--------------------------------------------
[Bild: 18986994de.jpg]
Liebe Grüße von Silvia + Flummiezwuckel Zeus / sowie Schneefußbärchen Caspar und Flitzefurzi Nelos im Herzen und unter der Haut! Für Immer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 11:42
Beitrag: #5
RE: Zeit bis Weihnachten
Zitat: Exfreund ausziehen oder nicht, ob er dir hilft wenn mal was ist und wenn er doch auszieht wie es dann mit dem geld aussieht

Das ist eigentlich so gut wie geklärt.
Er mag die Katzen, aber es sind meine Katzen und er kümmert sich wenig darum.
Es fängt an und endet beim füttern. Das ist alles.
Katzen sind allein mein Bereich.

Und ich arbeite zurzeit darauf hin, alles selbst zu bezahlen.
Zurzeit hab ich ca. 700 auf eine Küche zusammen gespart und schaffe es auch, dass nach meinem Mietanteil von 360€ noch etwas für meine Paten übrig bleibt.
Nun hat sich heraus gestellt, dass dies nicht der volle Preis war, denn die Idioten haben den Herd nicht mit bestellt.. ich dachte die 700 hätten bereits alles drin.. aber naja.
Der passende Herd macht nochmal 300, aber da hilft mir meine Mutter mit dem Kindergeld.

Zitat:Taxi ist zwar ne option - aber nicht jeder Fahrer will Tiere im Auto haben - sie sind auch nicht verpflichtet nen Fahrgast anzunehmen - im schlimmsten Fall stehste da mit 4 Boxen und hast ein Taxi vor der Türe der kein Bock hat das zu fahren weil er zb Katzen hasst....

Und das wäre dann schon das nächste Problem: Wie willst du 4 Boxen tragen?
Oder steckst du immer 2 in eine Box? Aber das wäre dann das doppelte Gewicht...auch wieder doof...

Ich bin schon mal mit allen zu dritt zum TA gefahren.
Beim Anruf sagte ich gleich, dass ich Tiere in der Box habe und der Fahrer hatte dann auch am Ende kein Problem damit.
Hat sogar beim Tragen geholfen.

Jede Katze hat natürlich eine eigene Transportbox, die ich dann einfach einzeln nach einander ein und wieder auslade.
Es wäre dann einfach eine Transportbox mehr. So eine große Arbeit ist das ja nicht.


Zitat:Wenn du in deinem Umfel lauter Leute hast die wirklich helfen würden oder du nen Partner hättest hätte ich sofort zu ner vierten Schnute geraten - aber es müssen einfach auch alle Umstände passen

Das ist ja das Schwierige.. so viele Freunde hab ich leider nicht.
Wenn, dann eher online Nein Und meine Verwandten haben eh alle was gegen Tiere...

(Meine Mutter mag generell keine Tiere, meine Oma beharrt auf Freigang und meine Tante hat endlich vor kurzem mit dem Vermehren aufgehört und sofort die Katze über Ebay weggeschafft.. einfach ekelhaft.)

Außerdem werden sich die Umstände nach Dezember etwas ändern..
kriege ich die Zusage von der FH, werd ich mich fürs Studium vorbereiten.
Wenn nicht, werd ich eine Ausbildung suchen.

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 12:28
Beitrag: #6
RE: Zeit bis Weihnachten
Mein Beitrag von drüben (und noch ein wenig mehr)

Schau mal hier:

http://www.lindermanns-tierwelt.de/h...ist-der-beste/

Da werden die verschiedenen Clicker-Töne beschrieben und weiter unten auf der Seite findest Du die Bezugsquellen.

Wichtig finde ich auch, dass Locket das "warte" lernt.

Eine vierte Katze kann in diese Zusammensetzung das Faß zum Überlaufen bringen - und Du könntest richtige Probleme bekommen (Pinkel-/Kotattacken, heftige Katzenkämpfe, völliger Rückzug eines Tieres etc.). In sich hast du in der Gruppe noch keine Balance, keine Ausgewogenheit - und daran würde ich als erstes arbeiten:

Wer braucht aktuell was am dringendsten?
Wer kann aufgrund der mentalen Stärke lernen, zurückzustecken und wie kann man dieses Tier dann mit etwas anderweitigem auslasten/fördern?
Hast Du ein Idealbild (alle drei kuscheln/spielen/raufen miteinander), welches gegenüber der aktuellen Situation sehr abweichend ist (mach Dir eine Liste, da fallen dann vielleicht auch Dinge auf, die man leicht abstellen kann)?
Ab welchem Punkt ist für Dich die Grenze nach unten erreicht (was soll für jede Katze mindestens möglich sein und ist dies realistisch erreichbar).
Die nach außen "stärkste" Katze ist übrigens nicht unbedingt diejenige, die auch taff ist - gerade bei Locket würde ich noch einmal tiefer schauen, warum sie sich mit Hunter nicht arrangieren kann oder will.

Im ersten Moment rate ich Dir aufgrund der wirtschaftlichen Situation von einer vierten Katze ab. Sollten alle drei (plus dann die vierte) eine Vollschutzversicherung mit 2-fachem GOT haben, würde ich zum zweiten Moment kommen, weshalb ich jetzt abrate - Du hast aktuell eher Einzeltiere als eine Gruppe und genau da steckt noch sehr viel Potential drin.

Warum ich die Tierkrankenversicherung anspreche: Du kannst gar nicht so schnell schauen, wie schnell Tausende von Euro für EINE Katze durch den Kamin rauschen - und dies gilt nicht nur für Unfälle (gesplittertes Sprunggelenk einer Wohnungskatze) sondern auch für z. B. eitrige Lungenentzündungen (ehemalige Pflegekatze ...). Insofern sehe ich Deine wirtschaftliche Situation (falls Du keine Vollschutzversicherung hast) schon jetzt kritisch - eine vierte Katze, die eben genau diese nicht vorhandene Balance richtig durcheinanderbringen kann, kann dann noch mal richtige Kosten verursachen.

Es ist nicht gesagt, dass Hunter und die Mädels sich mit einem weiteren Tier besser arrangieren bzw. zu einer richtigen Bande werden. Insofern solltest Du alle noch zur Verfügung stehenden Mittel ausschöpfen: Bachblüten/Homöopathie, Zylkene, Feliway Clickern, getrenntes Spielen und auch, sich intensiver mit Lockets Problemen auseinandersetzen. Es wäre auch unfair, dem "neuen" Tier gegebenüber, vorher nicht wirklich alles in Ruhe ausgetestet zu haben (Zusammenführungen und auch das Entstehen einer Gruppen kann lange Zeit dauern, bei mir ist es jedes Mal mindestens ein halbes Jahr gewesen). Ich habe übrigens 8 Katzen.

Warum ich auf Locket so Wert lege: eine sehr gut sozialisierte Katze toleriert andere in der Gruppe, eine mental starke Katze kann auch die anderen vorlassen. (Ich habe Luca als Beispiel - ein absoluter Traum und ein Lehrbeispiel). Es ist also die Frage, warum sie von diesem "Ideal" abweichendes Verhalten an den Tag legt. Und da kann man den "Dreh" auch finden. Beobachte sie und auch Mira mal in ihrem gesamten Verhalten - wer beobachtet z. B. wen, wie aufmerksam/entspannt sind die Katzen jeweils, wenn sich ein anderer bewegt - und wie hängst Du damit drin (also wie sehr orientiert sich jede Katze an Dir). Und da Du mit TK schon Kontakt hattest - hör mal auf Deine Intuition, den ersten Gedanken, das erste Gefühl, wenn Du beobachtest (und schreib es jeweils auf) - es wird sich ein Muster ergeben, Wiederholungen werden kommen und auch das sind die Hinweise auf dem Weg.

Sieh es weiter als "System" - jeder ist mit jedem verbunden, manchmal steht man aber z. B. auch selbst als Hindernis im System. Auch daran kann man was machen (male zum Beispiel mal ohne Nachzudenken ein Bild ähnlich wie bei Aufstellungen - an welchem Platz siehst Du welche Katze, Dich und Deinen Mitbewohner (der gehört aktuell zum System). Interpretiere es nicht sondern "meditiere" darüber, sprich: Lass es wirken. Im Zusammenhang mit den anderen Antworten (siehe Liste oben) wirkt das Ganze dann schon.

Ob das ausreichen wird, muss man sehen. Schritt für Schritt ist an dieser Stelle wichtig und auch Zeit und Ruhe: Sich ein Zeitlimit zu setzen, setzt Euch alle wiederum unter Druck (es geht darum, einen Prozess zuzulassen, etwas geschehen zu lassen, dem Raum zu geben und zu beobachten). Und unterschätze bitte niemals, wieviel Katzen mitbekommen - unsere Gedanken sind ihnen präsenter als uns selbst. Deswegen sitzt Theo auch immer schon auf der Anrichte, wenn ich in die Küche komme um ihm "außer der Reihe" ein Lekkerlie zu geben ...

Viele Grüße

Mickey, *08.1997-†12.03.2010: It's been raining since you left me, now I'm drowning in the flood. You see I've always been a fighter - but without you, I give up ... And I will love you, baby - Always ... And I know when I die, you'll be on my mind ... (Bon Jovi - Always)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 12:35
Beitrag: #7
RE: Zeit bis Weihnachten
Wow. Das ist mal eine richtig gute Antwort.

Ich lass es mir mal durch den Kopf gehen..

Vielen Dank!Heart

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.11.2013, 13:11
Beitrag: #8
RE: Zeit bis Weihnachten
Ich würde auch überlegen, ob du bei vier Katzen wirklich jeder gerecht werden kannst. Hast du dann trotz Arbeit/Studium und Hobbies/Beziehung noch Zeit, dich mit jeder Katze alleine zu beschäftigen? Das kann Spielzeit oder auch nur Kuschelzeit sein und ich denke, je älter die Katzen werden, desto mehr werden sie letztere wichtiger werden. Auch wenn sich meine Katzen gut verstehen, will doch jede auch einmal Exklusivzeit mit mir. Für mich persönlich geht das bei drei Katzen noch, bei vier würde ich es nicht mehr wirklich schaffen.

[Bild: 18788227jo.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation