Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Katzen zum Abschuss frei
05.10.2013, 08:28
Beitrag: #1
Information Katzen zum Abschuss frei
Auf der Insel Borkum sollen Jäger Katzen schießen, um die heimischen Vögel zu schützen – das sorgt für Empörung.

Ihr Aufruf zur Jagd auf wildernde Katzen hat der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer heftige Kritik eingetragen. Nach Protesten von Tierfreunden versuchte die Parkverwaltung, die Wogen zu glätten. „Keine Katze wird wahllos getötet“, erklärten die Behörde und die Inselgemeinde Borkum. Zum Schutz gefährdeter Wiesenvögel auf Borkum und Langeoog müssten die Beutegreifer aber reduziert werden – neben Ratten und Igeln eben Katzen. So sehe es das vom Land Niedersachsen und der EU initiierte Projekt Life vor.

Geschützt werden sollen damit europaweit gefährdete Vögel wie Uferschnepfe, Wachtelkönig oder Rotschenkel. Es sei auch sonst gängige Praxis, wildernde Katzen im Rahmen des Jagdschutzes zu erlegen. Eine gesonderte Genehmigung müsse nicht erteilt werden. Und das gilt bundesweit: Jäger dürfen laut Bundesjagdgesetz Hunde und Katzen töten, wenn es dem Schutz des Wildes dient.

Für viele Bodenbrüterarten sei der Schutz vor Beutegreifern wie Füchsen oder verwilderten Hauskatzen überlebenswichtig, sagte der Sprecher der Landesjägerschaft, Florian Rölfing. „Auch wenn die Rechtslage eindeutig ist, so gehen die Jäger dabei äußerst zurückhaltend vor.“ Vor allem bei Hunden werde das Recht nur in seltenen Ausnahmen genutzt. „Schließlich sind viele Jäger selbst Hundebesitzer.“

In Niedersachsen dürften Katzen erschossen werden, wenn sie sich weiter als 300 Meter vom nächsten Wohngebäude entfernt haben. Bei dem aktuellen Projekt gehe es nur um streunende und verwilderte Katzen in den Inseldünen, betonen die Organisatoren. Verwechslungsgefahr mit den geschützten Wildkatzen bestehe an der Küste nicht. Der Deutsche Tierschutzbund und dessen Landesverband sprachen sich gegen die Tötung aus.


Quelle :
Frankfurter Rundschau
http://www.fr-online.de/panorama/insel-b...23722.html

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.10.2013, 11:11
Beitrag: #2
RE: Katzen zum Abschuss frei
Hab die Petition schon unterschrieben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 10:48
Beitrag: #3
RE: Katzen zum Abschuss frei
greift man sich echt an den Kopfdaumenrunterschulterzuck
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 11:03
Beitrag: #4
RE: Katzen zum Abschuss frei
Das Problem ist doch dort schon längst gelöst mit Hilfe von Tierschützern.

Es grüßen
Uschi mit Purzel, Molly, Blacky und Paule

[Bild: banner_knw_468x60_03.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2014, 18:05
Beitrag: #5
RE: Katzen zum Abschuss frei
Also ich will nur mal sagen das nicht alle Jäger so sind, mein Papa ist auch einer und mein Opa war einer und die haben hier mit ihrer Jägerschaft noch nie ne Katze oder Hund erschossen.
So einer würde achtkand aus dem Verein fliegen.Keule

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation