Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pflegis in Lilykinhausen
13.08.2013, 10:34
Beitrag: #31
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Immer wieder macht Noa kleine Fortschritte. Sie saß schon kurz ein paar Mal am offenen Fenster und hat geschnuppert. Sie hat schon an der Tür geschnuppert und gelauscht - ohne gleich wegzurennen. Das mit dem Treteln und Nuckeln (wobei sie nuckelt nicht richtig, sabbert eher) machen wir jetzt jeden Abend Heart Und sie fängt an, mit mir zu sprechen, macht ein kleines "määäh" herzchen

Gestern hatte sie Besucht von Stella, die Kleine ist schneller reingeflitzt als ich gucken konnte...rotwerd Und ist natürlich gleich zu Noa. Sie haben sich die Gesichter beschnuppert, Noa hat die Kleine noch am Popo beschnuppert - und hat dann Rückzug in ihre Höhle genommen. Aber ganz ruhig, ohne gefauche oder geknurre daumen

Ich wollte Noa ja am Freitag in die Wohnung rausqartieren, damit mein Neupflegi zuerst separiert ist - habe mich aber mit Taskali beraten, und wenn Noa bis dahin noch nicht bereit ist, setze ich die Neue dazu. Ist ein ca. 4 Monate altes Kitten von einer befreundeten PS in Südspanien, zahm, ohne Ängste, mit anderen Katzen sozial. Wäre vielleicht eine Therapiekatze für Noa.

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.08.2013, 10:47
Beitrag: #32
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Ja das wäre vielleicht gar nicht schlecht für Noa. Sie könnte sich da so einiges abgucken.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2013, 21:16
Beitrag: #33
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Tja... Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt...
Es hat sich bei mir eine Interessentin für zwei Kitten gemeldet. Stella und Sammy (jetzt Kaya) waren schon ein Tag vorm Umzug. Mai Li sollte kommen, aber allein... Da habe ich gedacht, Mooooment mal, Taskali hat ja noch die kleine Nila... Was wäre wenn man die zwei zusammenführt und gemeinsam vermittelt?
Fazit: Mai Li und Nila machen jetzt einen auf Gnuherde, spielen schon gemeinsam, schlafen bei ihrem Sohn im Bett, und bekommen bald Besuch. Wenn die Chemie stimmt mit der zukünftigen Dosi, dürfen sie bald umziehen Nicken

Da Taskali dann Kittenfrei sein wird, und ich noch zu Ende des Monats ein junges Katerchen (ca. 5 Monate alt) erwarte, übernehme ich die zwei wilde Kitten, für die Taskali zugesagt hat. Kleine Berliner Fauchi-Spuckis, die noch eingefangen werden müssen - die dann schon geimpft/getestet/usw. kommen. Also wird der spanische Jungspund nicht alleine sitzen im Pflegiraum, und die Fauchis werden von der Gesellschaft eines zahmen Katerchens profitieren.


Stella und Kaya sind übrigens super angekommen, gleich die Wohnung in Beschlag genommen, die neue Mama ist schon über beide Ohren verliebt HeartHurra


Noa tut ihre Ruhe ganz gut, sie hat nun die Gittertür drin und macht sich gut damit. Sie plappert super viel! Die Siamgene wohl... lachen Heute hat sie sich sogar getraut, an der Gittertür zu sitzen und hat versucht, ihre Nase rauszustecken um besser zu schnuppern. Langsam werde ich ihr anbieten, rauszugehen... Die Woche wird zwar nicht so toll sein dafür, weil ich viel auf der Arbeit bin, aber ich werde sicherlich Zeit finden, damit sie mal ein wenig rausgehen kann in die Wohnung - und vielleicht zuerst auf den Errol treffen, er ist da am coolsten.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2013, 21:42
Beitrag: #34
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Ja toll. Katzen sind ja Zauberwesen und haben das super im Griff das man sich verliebt in sie.
Da drücke ich ja alle Daumen das es alles wie geplant klappt und bin schon sehr auf die 2 wilden Spuckis gespannt.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.08.2013, 16:23
Beitrag: #35
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Ich hoffe auch sehr dass der Plan aufgeht... Und auf die Fauchi-Spuckis bin ich auch gespannt. Mal gucken wann sie eingefangen werden können, die Leute können immer nur am WE was machen.


Und Noa war ein wenig in der Küche und WoZi unterwegs Nicken Errol war wach - und ich könnte ihn immer wieder abknutschen für sein Verhalten bei Pflegekatzen, er bleibt einfach ruhig... herzchen Noa war interessiert und ziemlich nervös, beim kleinsten Geräusch ist sie ganz schnell ins Pflegiraum gerannt - aber immer wieder rausgekommen zum gucken, und hat mir auch dabei noch was erzählt Heart
Einen Faucher für Errol gab es schon, ist aber ja auch in Ordnung... Er guckte nur ziemlich verdutzt, so nach dem Motto, "ich tu doch nix, will nur gucken"...

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2013, 08:19
Beitrag: #36
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Noa macht gute Fortschritte daumen
Da ich sie langsam aus dem Pflegiraum ausquartieren will (den werde ich ja bald wieder brauchen), darf sie seit gestern Nachmittag komplett frei in der Wohnung mitlaufen. Es gestaltet sich unproblematisch insofern, dass sie (noch?) kein besonderes Interesse an meinen Katzen zeigt und versucht sie weiterhin so gut es geht zu ignorieren. Sie kam ins Bett - geschlafen haben wir aber wenig, weil sie so aus dem Häuschen war vor Freude, dass sie fast die ganze Nacht erzählt hat, getretelt (aua), gesabbert, und war total unruhig *gähn*herzchen Hoffentlich legt sich das noch. Und wenn etwas sie plötzlich beunhruhigt hat an Geräuschen, ist sie natürlich erstmal weggerannt. Meine drei kamen natürlich dementsprechend nicht ins Bett zum schlafen, bzw. haben sich davongemacht.


Und gerade kriegte ich einen Anruf, die Fauchis kommen heute... und es sind drei statt zwei irre Nächste Woche kommt Rodrigo... Also habe ich dann wieder eine Stoßzahl von 5 Pflegis...

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2013, 11:04
Beitrag: #37
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Hui heute schon. Na da bin ich ja mal gespannt wie sich das Trio benimmt :-)

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2013, 21:21
Beitrag: #38
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Sooo... die Fauchi-Spuckis sind etwas älter als angekündigt. Also statt 3-3,5 Monate schätze ich sie auf 4-4,5 Monate ein. Zwei komplett schwarze Katzenmädchen und ein schwarzes Kitten mit weißem Latz - ungewissen Geschlechts.
Wie war das nochmal... Erstens kommt es immer anders...

Die Kitten sehen super aus, wohlgenährt, mit klaren Augen. Sie sind im Pflegiraum erstmal die Wände hochgegangen (buchstablich), und jetzt sitzen sie total verschreckt im Raum verteilt... Mit Fotos wird es schwierig werden, weil sie so sehr rabenschwarz sind... Na mal gucken ob ich morgen was hinkriege. Gefuttert haben sie noch nix, aber auf dem KaKlo waren sie schon ganz brav.

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2013, 11:32
Beitrag: #39
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Lass ihnen Zeit. Fotos sind noch nicht so wichtig. Erst mal bischen zur Ruhe kommen lassen die Pupser.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2013, 11:55
Beitrag: #40
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Klar, was nicht geht, geht halt nicht... Und die Lackfellchen haben sich erstmal so versteckt, dass ich nur die Ohrenspitzen sehen kann.
Nachts waren sie aber brav auf dem KaKlo. Ich hoffe dass sie bald anfangen zu futtern.

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2013, 09:36
Beitrag: #41
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Die Fauchi-Spuckis machen nun auch langsam Fortschritte Nicken Sie rennen jetzt nicht immer sofort weg, und eins von den Fauchis blinzelt auch mal zurück... Mit viel Spucke und Geduld müsste es was werden...


Noa macht sehr gute Fortschritte, sie wird wählerisch beim Futter, viel selbstbewusster... lachen Sie hat rausgefunden dass sie den Errol ein wenig terrorisieren kann - er hat ein paar Mal eins auf die Mütze bekommen von ihr (ohne gekratzt zu werden) und nun hat er Angst; und das nutzt sie natürlich aus, dat Weib... Lily und Nicca haben sich von Anfang an nicht einschüchtern lassen und sind Konfrontationen nicht eingegangen, sondern haben geknurrt oder sich aufgeplustert - und mit den Beiden ist Noa höflich-ignorierend. Also im neuen zu Hause sollten die Katzen ruhig und selbstbewusst sein.

Den ersten TA-Besuch hat Noa nun auch hinter sich - alles fein! Sie war auch sehr brav. Nur auf die Zähnchen müsste man achten, sie hat etwas Zahnstein und eine kleine Zahnfleischentzündung.


Und heute kommt der lang erwartete spanische Jungspund Rodrigo... Bin gespannt wie er sich mit den Fauchis verträgt. Wildchen sind ja oft verträglich mit anderen Katzen - und die drei sind ja jünger als er.

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2013, 14:07
Beitrag: #42
RE: Pflegis in Lilykinhausen
meine güte, ist das ein gewusel bei dir. ganz so richtig steige ich da allerdings nicht durch und deshalb hab ich da mal eine frage:

hast du eine auffangstation, eine pflegestation oder was machst du genau?

würde das gern verstehen, denn ich habe den anfang von dir nicht gefunden. Unsicher

ich abonniere mal, falls du mir antwortest daumen
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2013, 15:06
Beitrag: #43
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Ich versuche eh, immer zu antworten zwinker

Ich bin eine Pflegestelle, und arbeite frei - ohne Verein, dafür manchmal mit befreundeten Pflegestellen zusammen. Gerade bin ich durch die Spontanrettung von Noa überbelegt, normalerweise herrscht hier kein solches Gewusel. Überwiegend nehme ich zahme Jungspunde auf, aber es kommt vor dass ich auch erwachsene Pflegis habe, oder kleine Wildchen - wobei die drei Lackfellchen die ältesten Wildchen sind, mit denen ich zu tun habe, normalerweise waren es immer jüngere Minis.

Da die Wildchen und Rodrigo auf FIV/FeLV negativ getestet sind, soweit gesund und Rodrigo schon geimpft ist, habe ich sie zusammengesetzt - und hoffe dass die Zusammenführung gut läuft. Im Raum sind zwei Ebenen, es sind alles Kitten - also müsste es nach wenig Gefauche klappen.

Rodrigo ist übrigens sooo ein Süßer, total zierlich und klein für sein Alter finde ich - er soll ca. 6 Monate alt sein. Er ist super verschmust Heart

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Lilykin's Beitrag:
MewChan
30.08.2013, 16:16
Beitrag: #44
RE: Pflegis in Lilykinhausen
na, lieben dank für deine antwort. wenn du "pflegestelle" schreibst, müsstest du dich ja recht gut in der tiermedizin auskennen, ist das richtig?

meine hochachtung - im übrigen an alle, die sich privat so einsetzen.

hatten wir schon ein foto von Rodrigo? Frage
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2013, 16:36
Beitrag: #45
RE: Pflegis in Lilykinhausen
Recht gut ist relativ - aber man muss schon was dazulernen über Krankheiten, Parasiten usw., das stimmt. Und wenn man weiß, wie man die Katzen noch mit alternativen Medizin unterstützen kann, ist es sehr hilfreich. Aber keiner hat die Weißheit mit Löffeln gefressen, ich bin PS erst seit einem Jahr und wenn ich was nicht weiß, frage ich den TA oder Pflegemamis die erfahrener sind als ich.

Eigentlich wollte ich keine dauer-PS werden (wegen Zeit/Geld/Kraft), aber darauf läuft es hinaus... Rolleyes

Von Rodrigo habe ich nich kein Foto gemacht, hier ist aber ein Foto welches ich noch aus Spanien zugeschickt bekommen habe - Rodrigo ist das weiß-graue Katerchen Smile


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Nichts zu sagen und nichts zu tun ändert nichts.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation