Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
15.09.2013, 16:19
Beitrag: #46
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
(09.09.2013 02:25)Mascha schrieb:  Auf einm Brachgelände lebt eine Katzengruppe von zwei Katern und zwei weiblichen Katzen, die jedes Jahr wieder für Nachwuchs sorgen. Das Gelände ist ein verwildertes zugewachsenes Grundstück am neuen Technologiezentrum, direkt in der Innenstadt von Herten und umgeben von Straßen. Ich hoffe nur dass die Katzen nicht versuchen die Straßen zu überqueren, laut dem Mann von der Security sollen da sogar Waschbären leben.

Die eine weibliche Katze hat schon irgendwo auf dem Gelände ihre Babies versteckt und bei der zweiten dauert es auch nicht mehr lange. Gino wurde dann doch wieder da raus gesetzt weil wir ihn nicht unterbringen konnten. Einige Tage später sollte die trächtige Katze gefangen werden, die ist aber sehr scheu und misstrauisch und geht nicht in die Falle. Dafür war dann die säugende Katze gleich mehrmals in der Falle und liess sich auch nicht verscheuchen. Klar sie hat großen Hunger, aber die wollen wir wegen der Jungen im Moment nicht fangen. Zum Schluss ging dann doch noch der zweite Kater, ein Grautiger, in die Falle. Er wurde kastriert und bekam den Namen Gary, der TA stellte bei der Untersuchung fest dass Gary sehr schlecht hört und deshalb darf er nicht mehr zurück.

Die beiden Kätzinnen sind sehr hübsche Schildpattmiezen, die eine ist heller und die trächtige eine fast schwarze Schildpatt. Die sind beide so klein und dünn, die Katzen werden dort von einer älteren Dame gefüttert, die sichtlich leidet wenn wieder eine ihrer Katzen in der Falle ist. Ich hoffe, wir bekommen die trächtige noch rechtzeitig.
Nachdem der Tigerkater kastriert wurde und nicht mehr raus soll weil er sehr schlecht hört, ging am Donnerstag endlich die dunkle hochträchtige Schildpattmama in die Falle und gestern hat sie ihre Jungen bekommen. Genau weiss ich noch nicht ob es drei oder vier sind, habe sie nicht selbst gesehen.

Die Katze ist zum Glück in einer Pflegestelle untergekommen und konnte da in Ruhe ihre Babies bekommen. Ich bin sehr froh darüber und hoffe es gibt bald Fotos von der kleinen Familie. Die Mutterkatze soll auch zahm sein, wahrscheinlich ausgesetzt.

Die Tricolormama kommt regelmäßig zum Fressen, ihre Jungen konnten aber noch nicht gefunden werden, dabei wird es jetzt nachts schon empfindlich kühl.

Wegen der Futterstelle auf dem Campingplatz muss ich da jetzt auch regelmäßig hinfahren. Es hatten sich zwar zwei Frauen aus der Umgebung angeboten, beim Füttern zu helfen, aber bis jetzt habe ich noch keinen Anruf bekommen.

Ich werde ein paar Styroporboxen in das Vorzelt stellen, die werden an meiner Futterstelle auch sehr gerne angenommen. Gestern habe ich schon eine große, mit Stroh gefüllte Kunststoffbox draussen aufgestellt.

Die direkten Nachbarn an dem Platz sind zum Glück katzenfreundlich. Gestern kam ich ins Gespräch mit einer Nachbarin, die auch eine Katze dort füttert, aber nur im Sommer. Sie erzählte mir dann dass es auf dem Platz auch Katzenhasser gibt und schon Katzen vergiftet wurden. In der Dunkelheit kann man das niemand nachweisen.

Ich hoffe mal dass wir davon verschont bleiben.

Hexe taut auch langsam auf und wird ruhiger, aber da warten schon die nächsten Problemkatzen, abgegeben wegen Aggression gegen ihre Besitzer. Ich weiss nicht was da im Moment los ist?Ditsch

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.09.2013, 15:49
Beitrag: #47
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Liebe Brigitte,

ich habe mich gerade durch diesen Thread gelesen und möchte Dir meinen allerhöchsten Respekt aussprechen für das, was Du dort leistest! daumen

Die Katzen/Kater sind alle wunderschön, am meisten jedoch hat es mir Hexe angetan. Leider kann ich nur Daumen drücken.

Werde regelmässig hier reinschauen! Nicken

Liebe Grüsse von den Aristocats
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Aristocats's Beitrag:
Katzenweihnachtsmann
20.09.2013, 16:38
Beitrag: #48
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Brigitte, als Kälteschutz haben sich auch solche Thermomatten bewährt, wie man sie als Frostschutz vor Autoscheiben legt. Die reflektieren die Körperwärme hervorragend.
Wir benutzen die Teile immer bei unseren Fellchenflügen wenn die Katzen im Frachtraum stehen. So eine Folie unter die Kennel in die Transportboxen gelegt und die Fellchen kommen mit warmem Popo an.

Auch ich ziehe meinen imaginären Hut vor deinem Engagement!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2013, 08:53
Beitrag: #49
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Wir haben uns ja auch im Garten einen großen Käfig mit kleinen Außengehege gebaut für Kitten und andere Notfälle. Da habe ich jedenfalls auch diese Thermodinger fürs Auto IM Käfig ganz unten drunter gelegt. Tja, was soll ich sagen, nächsten Tag war das Ding in 100 Stücke klein gefetzt. Dabei hatte ich es richtig eingewickelt mit Decken u.a. Und die Styroporeplatten nagen die auch an. Dabei haben so viel Leute den blanken Styropore in den Hütten. Hm, da muss ich mir noch was einfallen lassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2013, 18:07
Beitrag: #50
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Wir legen immer die Kartons vom Aldi Lux-Futter unten in die Styroporboxen und darüber Stroh, dann kratzen sie nicht das Styropor kaputt und man kann sie beim Strohwechsel mit austauschen. Bei mir wurden bis jetzt nur die Klebestreifen an den Boxen von innen los gezuppelt aber die kann man ja leicht ersetzen.

Heute haben meine Freundin und ich mal etwas an den Futterstellen gewerkelt, die Regentage haben doch Spuren hinterlassen.

Vorher habe ich aber noch einige Aufnahmen bei ihr gemacht.

[Bild: 15913623bk.jpg]
Erst mal Toby, der Kleine ist ein älterer Fundkater, für den sich niemand gemeldet hat. Er hat eigentlich ein Zuhause beim Nachbarn, zieht aber den Garten meiner Freundin vor. Er ist FIV positiv getestet und hat eine CNI, trotzdem genießt er sein Leben und ist für jede Streicheleinheit dankbar. Er ist schon sehr dünn, was könnte man ihm zum Päppeln geben?

[Bild: 15913624wd.jpg]
Das ist Mogli, den Kater hat meine Freundin vor zwei Jahren als Jungtier von der Futterstelle mitgenommen, er lief ihr immer bis zum Auto hinterher. Er ist ein richtiges Prachtexemplar geworden und ist sehr anhänglich.

[Bild: 15913626ui.jpg]

[Bild: 15913628og.jpg]

[Bild: 15913629sm.jpg]

[Bild: 15913630oc.jpg]
... und zum Schluss Hexe, sie hat sich total toll entwickelt. Sie faucht und beißt nicht mehr und ist ganz wild aufs Spielen. Leckerlies kannte sie auch nicht und sie bettelt richtig um Aufmerksamkeit. Sie mag nicht gern alleine bleiben, wenn meine Freundin den Raum verlässt, jammert sie. Von ihrer Seite gibt es keine Vorbehalte gegen andere Katzen, sie gurrt sie an obwohl sie bisher Einzelkatze war.

Ich hätte nie gedacht dass diese Katze so schnelle Fortschritte macht, ich möchte gar nicht wissen, wie sie gehalten wurde, dass sie so durch den Wind war. Meine Freundin macht das aber auch ganz toll und würde sie am liebsten behalten. Leider gehen auch bei ihr nicht mehr Katzen als ihre vier und Toby als Dauergast und dann noch die Futterstellen, deswegen kann Hexe wohl bald vermittelt werden.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 2 Mitglieder Gefällt mir Mascha's Beitrag:
molly66, music-addict
21.09.2013, 18:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2013 18:57 von music-addict.)
Beitrag: #51
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
was für hübsche Katzingers.
Was ich jetzt gefunden habe im bezug auf fressen und cni ist das hier http://www.felinecrf.info/zum_fressen_motivieren.htm

hier ist auch noch was recht interessantes von einer Barf-seite Smile http://dubarfst.eu/forum/board21-wissens...g-bei-cni/
Liebe grüße

Liebe Grüße von Music, Elaina, Abby und Minka

Love is like a violin. The music may stop now and then, but the strings remain forever. June Masters Bacher Heart
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2013, 10:32
Beitrag: #52
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Man was sind das tolle Katzen. Und für Hexe freue ich mich ganz besonders.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.09.2013, 11:55
Beitrag: #53
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Danke für die Links, die werde ich mir in einer ruhigen Minute mal durchlesen. Das Problem ist ja, dass Toby auf einer Dauerpflegestelle mit Freigang ist, sich da aber nicht wohl fühlt und deshalb immer bei meiner Freundin ist. Sie kann und will ihn nicht mit versorgen, ich werde mich mal beim TSV erkundigen wie man Toby noch helfen kann.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.10.2013, 05:23
Beitrag: #54
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Donnerstag Abend habe ich mal wieder eine Katze auf dem Campingplatz eingefangen. Seit es so früh dunkel wird, sehe ich dort jeden Abend beim Füttern Katzen, die ich noch nie vorher da gesehen habe.

Vor einigen Tagen konnte ich eine kleine schwarze Katze beobachten, sie hatte lange Sabberfäden am Mäulchen, zuerst dacht ich es wären Grashalme. Die wollte ich eigentlich fangen und habe dann die Falle aufgestellt.

Donnerstag kam die Kleine und eine andere grau-weisse Katze, leider war es schon zu dunkel und bei jeder Bewegung sind die Katzen weg. Die Kaninchen sind dort zutraulicher wie die Katzen, die sind extrem scheu.
Dank Thunfisch konnte die Grau-Weisse dann doch nicht widerstehen.

Im Moment sitte ich die Katzen meiner Freundin und ich habe heute gemerkt, dass es Toby überhaupt nicht gut geht, er ist leicht wie eine Feder und nur Haut und Knochen. Seine Leute wollen jetzt mit ihm zum Tierarzt, hoffentlich machen sie das auch und es ist noch nicht zu spät.

Toby ist ein FIV positiver zugelaufener Freigänger, er hat auch noch CNI, leider frisst er auch schlecht. Ich habe ihm gestern mal besseres Futter mit gebracht und das hat er schnurrend gefressen.

[Bild: 16056327ak.jpg]

Das ist die eingefangene Katze, sie wurde Freitag kastriert und darf sich jetzt noch ein paar Tage bei mir erholen. Sie bekam den Namen Syra, leider hat sie heftig in der Falle getobt und sich auch an der Nase verletzt. Das ist meine erste eingefangene Katze, bei der das passiert ist.

Seit es kälter wird und immer weniger Menschen auf dem Campingplatz sind, sehe ich ständig neue Katzen an der Futterstelle. Sie sind in keinem guten Gesundheitszustand wie man auch an Syra sehen kann. Ich steigere jetzt langsam die Futterdosis, bis jetzt bin ich an beiden Futterstellen bei täglich zehn Dosen angelangt. Trockenfutter gibt es auch zur freien Verfügung.

Ich werde nie verstehen wie man im Sommer Katzen anfüttern (natürlich nicht kastrieren) und sie dann im Herbst und Winter sich selbst überlassen kann.
--------------------------
Syra hat sich jetzt gut von der Kastration erholt, zuerst sah es so aus als wenn sie von der Narkose nicht richtig wach wird. Ich hatte sie dann in der ersten Nacht in ihrer Transportbox ins Schlafzimmer gesetzt, damit ich sie besser beobachten konnte. Am nächsten Morgen war sie dann aber zum Glück munter und hat gefressen als wenn es nichts mehr gäbe. Das sieht man auch auf dem Foto, sie hat, obwohl sie so eine Panik hatte, noch die Schüssel leer gemacht. Sie ist richtig lieb, faucht nicht und ich konnte vorsichtig ihren Kopf berühren. Gestern nachmittag habe ich sie dann in eine große Hundebox umgesetzt, da hat sie wenigstens ein Toilette. Leider musste ich sie in der Garage unterbringen, das tut mir sehr leid. Sie ist so eine süße Maus und schaute immer ganz interessiert was um sie herum passierte. Ich glaube die wäre nicht schwer zu zähmen, sie hatte in der Falle nur furchtbare Angst.

Sie ist nicht mal ein Jahr alt und wurde auch auf FIV und FelV getestet, das Ergebnis habe ich aber noch nicht. Montag oder Dienstag muss ich sie wieder raus setzen, es sei denn es findet sich jemand der es sich zutraut ihre Zuneigung zu gewinnen.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.10.2013, 10:11
Beitrag: #55
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Syra ist ja eine bildhübsche Maus. Ich finde es immer so schade wenn man sie wieder aussetzen muss. Gerade jetzt wo die Temperaturen immer weiter nach unten gehen :-(

Für Tobi drücke ich die Daumen das es ihm bald besser geht.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2013, 12:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2013 12:07 von Mascha.)
Beitrag: #56
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Syra war FIV und FelV negativ, ihre Nierenwerte waren auch in Ordnung. Sie bekam noch eine Milbemax von mir spendiert und dann musste ich sie leider wieder auf den Platz zurück bringen.
Ich habe dann gleich die nächste Jungkatze eingefangen, eine hübsche Rottigerin und sie ist !!!Überraschung!!! die Schwester von Eddie und Malina, sie ist uns damals zusammen mit ihrer Mutter entwischt.
Was für ein Zufall dass ich sie jetzt gefangen hatte, sie sieht ihrer Mutter sehr ähnlich.

[Bild: 16092864tp.jpg]

[Bild: 16092866ow.jpg]

Sie wurde kastriert, gechipt, nach zwei Wochen negativ getestet und geimpft. Sie bekam den Namen Silvie.
Ich habe dann zum Glück auch sehr schnell ein Zuhause für Silvie gefunden und sie vor einer Woche dahin begleitet. Sie hat dort drei Spielgefährtinnen, heisst jetzt Taiga und fühlt sich sehr wohl. Ihre Scheu vor Menschen wird sie auch noch verlieren, sie ist eine mutige kleine Minimaus. Ich freu mich so dass sie diese Chance bekommen hat.

[Bild: 16213577kb.jpg]

[Bild: 16213581wf.jpg]
Silvie/Taiga noch bei mir

Die Leute von Toby waren mit ihm zum TA und haben ein Blutbild machen lassen. Die Nierenwerte haben sich nicht verschlechtert und auch so war der TA mit ihm zufrieden. Leider ist er nicht bereit zum Schlafen in sein Zuhause zu gehen sondern schläft jetzt in der Garage meiner Freundin, sie hat ihm da eine Styroporbox hin gestellt. Versteh einer die Katzen.augenroll

Auf dem Campingplatz gab es einige sehr unangenehme Begegnungen mit einem Nachbarn, dem die Futterstelle nicht passte, aber im Moment ist es auf dem Platz wie ausgestorben. Wir haben einige Schlafhütten und Stryroporboxen dort aufgestellt und sie werden auch gerne angenommen.
Eigentlich müsste ich die Mutter von Silvie/Taiga noch einfangen, sonst haben wir im nächsten Jahr wieder die gleichen Probleme. Leider ist das bei der momentanen frühen Dunkelheit nicht einfach, auch weil man die Katzen dort tagsüber nicht zu sehen bekommt.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2013, 11:54
Beitrag: #57
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Silvie sieht ja aus wie meine Molly! Nicken
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2013, 18:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2013 19:07 von Mascha.)
Beitrag: #58
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Ja die Farbe ist gar nicht so selten, ich weiss aber immer noch nicht wie man die bezeichnet.

[Bild: 16353542cx.jpg]
Taiga in ihrem neuen Zuhause, ich glaube sie ist angekommen. Sie hat so viel Glück gehabt ein so tolles Zuhause zu finden, ich freu mich einfach nur riesig für sie.

Heute habe ich beim Füttern auf dem Platz auch Syra wieder gesehen. Das war die Kleine, die ich vor Silvie/Taiga eingefangen habe. Leider hatte sie nicht so viel Glück und hatte heute großen Hunger, aber bis zur Futterstelle hat sie sich nicht getraut.

Dann stand noch eine Futterspende von der Campingnachbarin im Zelt. Ich habe mich so gefreut.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.11.2013, 12:35
Beitrag: #59
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Toll das Silvie ein Zuhause gefunden hat. Sie ist ja echt ein Zuckerpüppchen.
Taiga fühlt sich auch Pudelwohl und das ist wie ein kleiner 6ser im Lotto. Schön zu sehen, dass doch der eine oder andere nicht wieder zurück muss und ein Sofa auf Lebenszeit gefunden hat.

Ohne Dich wäre das nicht möglich liebe Mascha.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2013, 11:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.12.2013 15:20 von Mascha.)
Beitrag: #60
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
[Bild: 16620650dn.jpg]
Das ist Zuckerschnute Lina, sie sucht auch noch ein liebevolles Zuhause.

In den vergangenen Wochen gab es viele Auf und Ab, auf dem Campingplatz gab es Ärger mit den Nachbarn. Der Nachbar links möchte nicht dass ich die Katzen fütter, weil es stinkt. Der Nachbar rechts möchte nicht, dass ich die Katzen fütter, weil er sie schon seit zwanzig Jahren an seinem Wohnwagen füttert und Einfangaktionen zwecks Kastration als persönlichen Angriff ansieht. :man:

Nach der Vermittlung von Silvie, jetzt Taiga, habe ich ein neues Pflegekätzchen von den "Notfellen OS-Land", einem befreundeten Verein aufgenommen. Nicht ganz uneigennützig, wie ich gestehen muss. Ich habe hier noch meinen Pflegekater Preto, er ist wegen einer missglückten Kastration und Dominanzgehabe gegenüber dem Erstkater aus der Vermittlung zu mir zurück gekommen. Da ich ihm eine vierte OP in so kurzer Zeit ersparen wollte, bekam er erst mal den Suprelorinchip zur chemischen Kastration.

Der Chip zeigt auch Wirkung aber leider ist durch die lange Zeit, die Preto als noch unkastrierter Kater bei mir und meinen Katzen gelebt hat, ein vernünftiges Zusammenleben nicht mehr möglich.

Ich möchte einen jungen temperamentvollen Kater aber ungern in Einzelwohnungshaltung vermitteln. Als ich dann gesehen habe, wie Preto bei Silvie aufgeblüht ist, wollte ich einfach schauen ob er mit anderen jungen Katzen zurecht kommt. Mit Lina, der neuen Katze versteht er sich auch sehr gut, die Beiden toben und spielen und Preto ist glücklich dass ihn endlich mal eine Katze nicht nur anfaucht sondern mit ihm spielt. Preto ist zwar ein Jahr alt, aber nach meiner Einschätzung auf dem körperlichen und geistigen Entwicklungsstand einer fünf bis sechs Monate alten Katze.

Kurz zur Geschichte von Preto: Er wurde als sechs Wochen altes Katzenbaby auf einer Müllverbrennungsanlage gefunden. Er sass dort weinend unter einem Container, sein Fell war verklebt und der ganze kleine Kater hat gestunken.

[Bild: 16618663uj.jpg]

[Bild: 16618664gl.jpg]
Das sind zwei Fotos aus den ersten Tagen bei mir, wo ich ihn erst mal von diesen ekligen stinkenden Substanzen säubern musste.

Er hatte eine fiese Darmentzündung, die eine langwierige und teure Behandlung erforderte, dabei wurde er auch negativ auf FIV, FelV und Giardien getestet. Die Behandlungskosten von über 800 Euro konnten zum Glück über Spenden aus Foren bezahlt werden.

Jetzt ist Preto zu einem sehr verspielten kleinen Kater heran gewachsen und hat gezeigt dass er unbedingt einen Spielkumpel/oder eine standfeste Spielkumpeline braucht.

[Bild: 16046025xm.jpg]

Preto und Lina können toll zusammen spielen, Preto ist jetzt auch ausgeglichener und versteht sich gut mit ihr. Vor einigen Tagen war ich bei Ikea und habe Kuscheltiere für die Kleinen gekauft. Preto bekam einen Tiger, er liebt die großen Ratten und der Tiger ist neu im Programm. Er wurde gleich in die Mangel genommen. Big Grin

[Bild: 16593582hm.jpg]
...den schleppt er auch durch die Gegend, das sieht zu witzig aus.

[Bild: 16593583ei.jpg]
...komm Tiger

[Bild: 16593584kc.jpg]
...geschafft. Big Grin

Preto ist trotz aller Probleme ein absolut liebenswerter Kater und hat ein gutes Zuhause mehr als verdient.

[Bild: 16618952um.jpg]
Huch, ein Alien

[Bild: 16618953tb.jpg]
Preto und Lina

[Bild: 16618955ug.jpg]
...alles nur Spiel

[Bild: 16618976im.jpg]
Lina, geschafft.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation