Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
27.07.2013, 06:14
Beitrag: #31
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Mittwoch Abend hatte ich auf dem Campingplatz wieder Fangerfolg, diesmal eine noch junge bildschöne Katze. Sie sieht Pirina sehr ähnlich, sie hat zusätzlich noch weisse Stiefelchen und einen weissen Latz. Sie hat tatsächlich das Futter in der Falle gefressen und auch gar nicht so getobt.

Sie wurde beim Tierarzt auf einen Chip oder Tätowierung untersucht, sie war nicht gekennzeichnet und wurde dann kastriert. Ich habe sie Sahara genannt.

[Bild: 15290660ly.jpg]

[Bild: 15290661sq.jpg]

Leider kann ich unter dem Wohnwagen nicht mehr füttern, die Erben kommen jetzt immer zum Wochenende und haben einen Hund. Wir müssen unbedingt mal mit der Campingplatzbesitzerin reden, damit sie uns einen Platz zur Verfügung stellt, wo die Katzen gefüttert und eingefangen werden können, so macht das keinen Sinn.

Am Sonntag soll sie und die Mutterkatze der vier Jungen wieder auf dem Platz raus gesetzt werden. Um Sahara tut es mir sehr leid, wenn ich ein separates Zimmer hätte würde ich versuchen sie zu zähmen. Sie sitzt im Moment bei meiner Freundin in einer großen Hundebox und verhält sich absolut nicht wie eine wilde Katze.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2013, 01:29
Beitrag: #32
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Seit Sonntag Abend ist Sahara wieder auf ihrem angestammten Platz, sie hat in den letzen Tagen in Gefangenschaft sehr gut gefressen. Wahrscheinlich hat sie nicht viel vom Futter draussen mitbekommen. Sally, die Mutter der vier Babies aus dem Eimer wurde gestern auch wieder frei gelassen.

Wir werden jetzt versuchen eine ordentliche Futterstelle auf dem Campingplatz einzurichten wenn die Besitzerin ihre Zustimmung gibt.

Leider weiss der Verein auch nicht mehr wohin mit den Katzen, die Pflegestellen sind voll und selbst bei zahmen Katzen läuft die Vermittlung sehr schleppend.

Montag Morgen kam wieder ein Hilferuf vom Verein. Eine schwarze Katze streunte seit einem halben Jahr durch Anwohnergärten und wurde mal hier mal dort gefüttert. Dann fing die Katze an zu humpeln und lag zuletzt nur noch apathisch unter Sträuchern. Die Anwohner informierten den Verein, die Katze ging fast von selbst in die Falle.

Sie hat ein Loch in einer Vorderpfote das ganz durchgeht. Die Pfote war sehr angeschwollen und die Katze hatte sicher schlimme Schmerzen. Sie war jetzt eine Woche stationär beim TA weil der Tierschutz mal wieder viel zu spät benachrichtigt wurde. Sie musste jetzt abgeholt werden und meine Freundin hat sich bereit erklärt die Katze noch ein wenig zu päppeln. Wir konnten sie einfach mit der Pfote nicht jetzt schon wieder raus setzen. Die Katze ist ca. vier bis fünf Jahre alt und nicht wild. Ich habe ihr meinen Finger hin gehalten und sie hat ihren Kopf daran gerieben.

Sie sitzt in der Hundebox und hat leider einen blöden Kragen um, sie sieht so unglücklich aus. Mittwoch darf sie dann frei im Zimmer laufen. Am Freitag bekommt sie noch mal eine Spritze mit einem Langzeitantibiotikum und soll dann wieder an ihrer Fundstelle raus gesetzt werden. Sie würde dort versorgt aber ich bin sicher dass es eine ausgesetzte Hauskatze ist und sie gerne mehr Menschenkontakt hätte.

Sie ist pechschwarz (2013 ist das Jahr der schwarzen Katzen) und hat den Namen Bonnie bekommen, der schönste Name der uns mit dem Buchstaben B einfiel.

Wenn jemand noch eine schwarze Katze sucht, hier ist eine die gerne wieder ein Zuhause hätte.
Bilder mache ich im Laufe des Tages.

Am Dienstag habe ich Bonnie bei meiner Freundin besucht. Sie durfte schon frei im Zimmer laufen, hatte aber noch diesen blöden Kragen um.
Den haben wir ihr jetzt auch abgemacht und sie war sehr dankbar. Zwischen Schmusen und Schnurren geht sie immer wieder zum Futternapf und nimmt einige Häppchen.

Bonnie sieht einfach schlimm aus, sie sollte nicht mehr raus müssen, so ausgehungert und verwahrlost wie sie ist. Ich glaube auch nicht, dass sie noch mal nach draussen will, sie wurde immer von den anderen Katzen vom Futter vertrieben.

Das ist Bonnie...

[Bild: 15349703mx.jpg]
...sie fängt vorsichtig an zu spielen...

[Bild: 15349704js.jpg]
...und zu schmusen.

Jetzt suchen wir dringend eine Pflegestelle für sie. Wie sie auf andere Katzen reagiert wissen wir nicht, aber ich befürchte sie hat Angst vor ihnen weil sie immer vertrieben wurde.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2013, 07:46
Beitrag: #33
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Arme Maus. Wäre zu schön wenn sie ein Zuhause finden würde. Es macht mich immer wieder traurig wenn ich solche Schicksale lese. Gut viele Wildis müssen ja wieder raus gelassen werden. Aber eine Katze wie Bonni, die es sichtlich geniest wieder in einem Heim bei Menschen zu sein, wenn eine solche Katze dann wieder raus muss, macht es mir das Herz ganz schwer.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2013, 11:39
Beitrag: #34
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Ich hatte die Besitzerin des Campingplatz gefragt ob sie uns eine leere Parzelle als Futterstelle überlassen würde und vor einigen Tagen haben wir die Zusage für ein verlassenenes Grundstück mit Vorzelt und Blockhaus von der Campingplatzbesitzerin bekommen. Es gibt dort sogar Wasser und Strom, müssen wir natürlich bezahlen.

Jetzt müssen wir erst mal jemand finden, der das hüfthohe Gras mit der Sense schneiden kann und dann den Platz als Futterstelle einrichten. Wir brauchen auch noch einen Kaninchenstall für die ganz scheuen Katzen, die nie in einen Raum gehen würden.

Es ist noch viel Arbeit, aber ich freue mich weil ich dann beim Füttern Unterstützung von zwei Frauen bekomme und nicht mehr jeden Tag fahren muss.

Bonnie, die Katze mit dem Loch in der Pfote, hat einen Platz bei einer lieben älteren Dame gefunden, sie bekommt in einigen Monaten sogar einen vernetzten Balkon. Vorher wurden noch ihre Zähne saniert, sie ist doch schon älter als fünf Jahre, eher acht oder zehn. Sie sieht aber schon wieder sehr viel besser aus als in der ersten Woche.

Leider wurde in ihrer Vorderpfote eine Sehne durchtrennt und sie hat auch beginnende Arthrose. Sie kann nicht mehr gut springen und läuft etwas unrund. Die Dame ist selbst gehbehindert und nimmt ab und zu behinderte ältere Katzen auf.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[-] 1 Mitglied Gefällt Mascha's Beitrag:
music-addict
24.08.2013, 11:55
Beitrag: #35
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Zwischendurch habe ich an meiner Futterstelle einen Neuzugang gefangen. Sie sieht aus wie SinaII, lackschwarzes Fell, grüne Kulleraugen und zierlich. Erst dachte ich es wäre ein junger Kater, weil sie so sehr gefaucht hat.

[Bild: 15380056ix.jpg]

Sie ist eine junge weibliche Katze, zum Glück war sie nicht tragend.
Die Kleine, ich habe sie Mina genannt, hatte Ohrmilben, die wurden vom TA gleich mit behandelt.

Wir mussten sie wieder raus setzen, haben leider keinen Platz mehr für eine bildschöne, aber scheue Katze, sie ist noch sehr jung, wiegt gerade mal 1,9 kg.
Es gibt noch eine neue junge weibliche Katze, die sehr viel scheuer ist, aber unbedingt eingefangen werden muss.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2013, 15:24
Beitrag: #36
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Das freut mich ja riesig das Bonni untergekommen ist. Und das die Campingplatzkatzen nun sogar einen eigenen Platz bzw. Futterstelle bekommen finde ich großartig.

Auf dem Campingplatz wo wir früher unsere Wochenenden verbracht haben, hätte die Campingplatzverwaltung nie ihr Einverständnis dafür gegeben.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2013, 02:25
Beitrag: #37
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
[Bild: 15680469le.jpg]

Das ist Gino, ein junger Kater der in der Innenstadt von Herten eingefangen wurde und dann einige Tage bei mir in der Garage zur Beobachtung war. Eigentlich sollte er nicht wieder raus weil die Gegend zu gefährlich für Katzen ist. Auf dem Gelände lebt eine Katzengruppe von zwei Katern und zwei weiblichen Katzen, die jedes Jahr wieder für Nachwuchs sorgen. Das Gelände ist ein verwildertes zugewachsenes Grundstück am neuen Technologiezentrum, direkt in der Innenstadt von Herten und umgeben von Straßen. Ich hoffe nur dass die Katzen nicht versuchen die Straßen zu überqueren, laut dem Mann von der Security sollen da sogar Waschbären leben.

Die eine weibliche Katze hat schon irgendwo auf dem Gelände ihre Babies versteckt und bei der zweiten dauert es auch nicht mehr lange. Gino wurde dann doch wieder da raus gesetzt weil wir ihn nicht unterbringen konnten. Einige Tage später sollte die trächtige Katze gefangen werden, die ist aber sehr scheu und misstrauisch und geht nicht in die Falle. Dafür war dann die säugende Katze gleich mehrmals in der Falle und liess sich auch nicht verscheuchen. Klar sie hat großen Hunger, aber die wollen wir wegen der Jungen im Moment nicht fangen. Zum Schluss ging dann doch noch der zweite Kater, ein Grautiger, in die Falle. Er wurde kastriert und bekam den Namen Gary, der TA stellte bei der Untersuchung fest dass Gary sehr schlecht hört und deshalb darf er nicht mehr zurück.

Die beiden Kätzinnen sind sehr hübsche Schildpattmiezen, die eine ist heller und die trächtige eine fast schwarze Schildpatt. Die sind beide so klein und dünn, die Katzen werden dort von einer älteren Dame gefüttert, die sichtlich leidet wenn wieder eine ihrer Katzen in der Falle ist. Ich hoffe, wir bekommen die trächtige noch rechtzeitig.

Die neue Futterstelle auf dem Campingplatz macht auch Fortschritte. Zuerst musste mal das kniehohe Gras mit einer Sense gemäht werden. Ich habe über die Kleinanzeigen einen gebrauchten Kaninchenstall bekommen, der wurde dann noch etwas modifiziert und am Freitag aufgestellt. Er wurde auch gleich als Futterstelle angenommen und das Futter war am folgenden Tag weg.

[Bild: 15760401mn.jpg]

[Bild: 15760402tv.jpg]

Ab sofort wird nur noch hier gefüttert, für den Winter werde ich den Hasenstall noch mit Styropor isolieren und auf eine Palette stellen. Das Vorzelt dürfen wir auch nutzen da könnte man schöne Schlafplätze aufstellen und auch Futter anbieten. Ist nur die Frage ob die scheuen Katzen da rein gehen, Versuch macht klug. :-)

Abends habe ich dann noch versucht die beiden unkastrierten Katzen an meiner Futterstelle einzufangen, bei dem Kater versuche ich es schon seit 2011, die Katze ist ein Neuzugang, sie ist dünn und struppig und sieht nicht gesund aus. Ich fange ja nur noch mit Handauslösung, es ist schon ziemlich schwierig in einer kastrierten Gruppe die unkastrierten zu fangen. Die Falle wurde ständig von den anderen blockiert, sie fanden das Futter darin auch zu lecker und haben sich sogar noch in der Falle geputzt. Wenn jemand eine Idee hat wie man es schafft die anderen Katzen von der Falle fernzuhalten, dann her damit.

Jetzt ist mein Urlaub leider zu Ende, dabei könnte ich locker noch drei Wochen dran hängen.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2013, 14:03
Beitrag: #38
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Oh je Mascha. Da hab ich leider auch kein Rezept, wie man die schon kastrierten Katzen von dem lecker Fallenfutter fern hält :-)
Aber toll das Du den Hasenkäfig gekauft hast und sie nun dort ihr Futter drin bekommen können.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 02:31
Beitrag: #39
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Ja, ich freue mich auch dass es so gut funktioniert.

Gestern Abend war ich bei meiner Freundin und habe auch Hexe besucht. Hexe kommt aus schlechter Haltung, sie ist ungefähr anderthalb Jahre alt, lebte bei einer jungen Frau und wurde jetzt vom Verein übernommen. Hexe wurde erst mal kastriert, sie muss unbedingt zur Ruhe kommen, an eine Vermittlung ist noch länger nicht zu denken.

Hexe spielt sehr gerne, wie man auf den Bildern sieht, sie möchte auch gestreichelt werden und schnurrt dabei. Nach wenigen Minuten schlägt ihr Schnurren in Knurren und Fauchen um, wenn man dann nicht aufpasst kann man böse attackiert werden.

Hexe ist bildschön und auch nicht menschenscheu, leider wirkt sie auf mich traumatisiert, warum knurrt und faucht sie ständig die Menschen an obwohl sie von sich aus Kontakt aufnimmt.Huh Sie begrüßt meine Freundin jetzt immer schon an der Tür.

[Bild: 15787453te.jpg]

[Bild: 15787454kr.jpg]

[Bild: 15787455zr.jpg]

[Bild: 15787456af.jpg]

Den Namen Hexe hat sie schon mitgebracht, ob das was über ihre Vergangenheit aussagt?

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 11:08
Beitrag: #40
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Hexe ist bildhübsch. Aber wer weis was die arme Maus erlebt haben muss in ihrer Vergangenheit. Ich sage mir immer. Das Verhalten von Tieren, egal welcher Art, beruht doch auf ihren Erfahrungen, die sie irgendwann mal machen mussten. Ich hoffe das gibt sich noch bei ihr.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 14:49
Beitrag: #41
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Liebe Rita,
danke, dass du immer auf meine Beiträge antwortest, so muss ich keine Monologe führen. herzchen Ich denke auch, das Verhalten der Katze liegt in ihrer Vorgeschichte und hoffe, der Verein findet ein passendes Zuhause für sie wo sie so angenommen wird wie sie ist. Ich bin sicher, Hexe ist eine ganz tolle Katze, sie muss es nur noch zeigen.

Liebe Grüße, Brigitte
[Bild: image.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 15:27
Beitrag: #42
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
Ja weis auch nicht warum hier niemand mal seinen Senf dazu gibt. Finde ich auch merkwürdig.

Dabei finde ich es so toll, das es Menschen wie Dich gibt und die nicht weg sehen..

Ich wünsche mir jedenfalls auch, dass die Süße einen tollen Platz bei katzenerfahrenen und geduldigen Menschen findet.

Liebe Grüsse
Rita mit Amelie, Bryan, (Bella im Herzen) und Ooki
-----------------------------------------------------------------------------
[Bild: wgysybg5pgmo.jpg]
Einem Tier das Leben zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 15:28
Beitrag: #43
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
(10.09.2013 14:49)Mascha schrieb:  Liebe Rita,
danke, dass du immer auf meine Beiträge antwortest, so muss ich keine Monologe führen. herzchen Ich denke auch, das Verhalten der Katze liegt in ihrer Vorgeschichte und hoffe, der Verein findet ein passendes Zuhause für sie wo sie so angenommen wird wie sie ist. Ich bin sicher, Hexe ist eine ganz tolle Katze, sie muss es nur noch zeigen.

Ach Mensch, auch wenn wir nicht antworten, wir lieben deine Monologe Hurra
Richtig super, was du da machst!
Und wenn du einen relativ zahmen Kater findest, so im Alter von einem Jahr oder vllt etwas jünger, sag mir bitte bescheid! Smile

[Bild: NvU1p2.png] [Bild: jfjyp2.png]
[Bild: yUgup1.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 17:19
Beitrag: #44
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
(10.09.2013 15:27)Katzenweihnachtsmann schrieb:  Ja weis auch nicht warum hier niemand mal seinen Senf dazu gibt. Finde ich auch merkwürdig.

ich kann da gern mal was zu sagen:

ICh z.B. bin voll mit meinen Probs und leider nicht immer offen für andere. sorry, wenn du dich allein gelassen gefühlt hast.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 17:22
Beitrag: #45
RE: Campingplatzkatzen und andere Notfellchen
(10.09.2013 17:19)Lilo schrieb:  
(10.09.2013 15:27)Katzenweihnachtsmann schrieb:  Ja weis auch nicht warum hier niemand mal seinen Senf dazu gibt. Finde ich auch merkwürdig.

ich kann da gern mal was zu sagen:

ICh z.B. bin voll mit meinen Probs und leider nicht immer offen für andere. sorry, wenn du dich allein gelassen gefühlt hast.

Ich finde Hexe super schön. so etwas an farbenfrohheit, punkten und streifen hab ich noch nie gesehen. sollst mal sehen, sie wird das mit dem fauchen auch bald sein lassen. dir gehts nicht anders als mir: Geduld, Geduld, Geduld. :heart:lichen Gruß
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation