Herzlich Willkommen im Felidae Katzen-Forum! Hier findet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Katzen. Wir sind eine freundliche Community die ausschliesslich aus Katzen-Liebhabern besteht und möchten all unsere Fragen, Anregungen und Informationen mit euch teilen um somit unsere Stubentiger noch besser kennenzulernen. Wir wünschen euch viel Spass bei uns. Hier direkt Registrieren!

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
18.05.2013, 21:10
Beitrag: #31
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Hallo Rita, hab mich grad bezüglich Paraziten bei Katzen schlau gemacht. Jetzt frag ich mich auch ob das über Bluttest festgestellt wird.

Weiss das jemand ???????
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.05.2013, 21:59
Beitrag: #32
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Man kann Infektiöse Dinge oder Tumorös durch das Blut feststellen, oder gewisse Entzündungswerte , dazu gibt es aber noch Blutparasiten.. zb. die
Hämotrophe Mykoplasmen (ehemals Hämonartonellen) die gibt es nicht nur in Südländern.Sie werden über Flöhe und Zecken übertragen hab ich irgendwo jedenfalls mal gelesen. Ebenfalls Leishmaniose bei Katzen gibt es auch. Kommt bei uns ja ebenfalls noch in Betracht.
Vielleicht hilft dir diese Seite ja weiter

http://www.parasitosen.de/

Ein Tier hat im Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken..

Heart2 Katzenbande:Linus,Feivel,Joshi,Gizzmo,Neo herzchen
Fellmonster: Destiny & Alea Heart
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2013, 00:23
Beitrag: #33
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Carmencita schrieb:Oh Piepmatz das beruhigt mich dann doch das du meinst Metacam ist ok. Danke.

Mama, Metacam hatte auch Cloe bekommen als sie das mit dem Rücken hatte und war nach 2 Wochen wieder fitt.

Wenn ihr für eure Zooplus Bestellungen auf unseren Banner klickt bekommen unsere Strassenkatzen Prozente und müssen nicht hungern
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2013, 15:52
Beitrag: #34
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Bei Schmerzmitteln kommt es darauf an, dass sie in angeordneter Dosierung gegeben werden und nicht über einen längeren Zeitraum. Ansonsten ist Schmerzmedikation schon sinnvoll.
Wenn Tier operiert werden, das ist im Grunde eine Schnittverletzung, die tut weh. Jeder der seinen Blinddarm abgeben musste oder einen Kaiserschnitt erlitten hat oder sonstwie "schneidend" operiert werden musste.
Das kann ganz schön weh tun und ohne Schmerzen oder erträgliche Schmerzen kommt man schneller wieder auf die Beine.
Schaut doch mal, was Rubi für ne große Wunde hatte! Ohne Schmerzmittel wäre der nicht so schnell losgelaufen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 10:58
Beitrag: #35
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Also bis heute habe ich nicht den Eindruck das Metacam was bringt. Der TA meinte ich müsste Samstag Abend schon eine Besserung sehen. Mir gefällt das alles nicht. Mein Mann sagt ich soll Charly den Stress morgen nicht antun mit röntgen und Blutabnahme. Was meint ihr?

Ich soll Charly erstmal ein paar Tage in Ruhe lassen meint er weil er so panische Angst vorm TA hat. Beim erstmal Blut abnehmen war das schon schlimm, es kommt kaum Blut raus. Evtl. meinte der TA braucht er eine Narkose wegen röntgen. Irgendwie hab ich das Gefühl da kommt nix bei raus ausser mal wieder ne dicke Rechnung. Wenn der TA sicher ertastet hat das die Kniescheiben rausspringen, warum röntgen? Ich weiss langsam nicht mehr weiter.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 12:18
Beitrag: #36
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Ich persönlich halte von Metacam nicht viel und das Risiko das die Katze an einem akuten Nierenversagen stirbt ist mir grade bei dem Mittel zu hoch.

Habt ihr Traumeel S Tabletten, das ist deutlich schonender und würde da auch ganz gut greifen.

Aber wenn die Kniescheibe immer rausspringt wird eh nur eine OP helfen können.

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 13:24
Beitrag: #37
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Ja aber mit den Kniescheiben ist das Problem es sind beide Hinterbeine. Wie soll das denn gehen? Dann kann er ja tagelang nicht laufen nach einer OP?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 13:30
Beitrag: #38
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Würde man denn beide Hinterläufe gleichzeitig operieren wollen?
Ich finde bei Knochensachen ein röntgen nicht verkehrt, manchmal sieht man auf den Bildern noch viel mehr Dinge die für eine Op wichtig wären, da bringt das normale abtasten ja nichts. So kann man wenigstens sehen was da genau los ist.

Ich kann dir leider nur von uns in Verbindung mit dem Hund( Hüft OP) und Ellebogen OP sagen, die Hüfte wäre aufeinmal reingekommen sprich.. beide Hinterläufe wären beansprucht gewesen. Bei der Ellbogen OP, hätte man erst die eine Seite gemacht und paar Monate später die 2te, irgendwie muss sie ja noch laufen. Könnte mir bei den Knien das ähnlich vorstellen.

Ansonsten weiß ich was davon das manche OPs mit Käfigruhe kombiniert werden.

Ein Tier hat im Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken..

Heart2 Katzenbande:Linus,Feivel,Joshi,Gizzmo,Neo herzchen
Fellmonster: Destiny & Alea Heart
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 15:22
Beitrag: #39
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Ich denke das kann man gar nicht auf einmal machen, das wäre erst das eine Bein und dann wenn er das wieder voll belasten kann, dann das andere.

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 15:41
Beitrag: #40
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Wisst ihr das mit den Kniescheiben war aber nicht Charlys Ausgangsproblem. Was für seinen schlechten Zustand verantwortlich ist, hat man noch nicht gefunden und ich war schon bestimmt 10 mal mit ihm beim TA.

Ich fühl mich so veräppelt und das obwohl ich 3 Meinungen eingeholt hab. Keiner weiss was er hat. Sind denn alle doof hier ????

Was nützt die OP der Kniescheiben wenn er dann an wer weiss was stirbt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 17:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.2013 17:16 von Linus.)
Beitrag: #41
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Wenn wir zu dem Ausgangsproblem zurück gehen, hatte er doch was mit der Leber oder nicht, irgendwelche Stoffe die er nicht abbauen kann? Ist man dem nicht weiter nachgegangen? Ein Organprofil wurde ja gemacht oder?
Wie sind denn da die Werte?Hat er denn Fieber? Möglicherweise hat er auch nicht nur 1 Sache sondern vielleicht auch 2 oder 3 verschiedene. Man müsste systematisch vorgehen.

Die Leberwerte sind:

ALT (GPT) = Alanin-Amino-Transferase

AST (GOT) = Aspartit-Amino-Transferase

AP = Alkalische Phosphatase

GLDH = Glutamat-Dehydrogenase

y-GT (GGT) = Gamma-Glutamyl-Transferase( das ist glaube ich nur in einer Elektrophorese nachweisbar)

Bilirubin

Zu den Erklärungen:

Sind diese Werte in Ordnung, kann man - wenn die klinische Untersuchung auch keine Auffälligkeit zeigt - von einer gesunden Leber ausgehen.

Eine Erhöhung der Aktivität der leberspezifischen Enzyme deutet auf eine Lebererkrankung hin – aber anders als bei anderen Organwerten kommt es hier auf den Grad der Erhöhung des einzelnen Wertes an, da die Leberenzyme sehr empfindlich reagieren und auch bei kleineren Problemen schnell ansteigen.
Eine Erhöhung der Parameter ist noch kein Beweis dafür, ob die Leber ursächlich erkrankt ist oder ob es eine Reaktion auf andere Organkrankheiten, Funktionsstörungen oder durch Medikamente ist. In solchen Fällen regeneriert sie sich wieder, wenn der Auslöser beseitigt bzw. behandelt wurde.

Achtung:
Befindet sich die Leber im Endstadium der Erkrankung, wenn also das Lebergewebe weitgehend zerstört ist, kann sie auch keine Enzyme mehr produzieren, die o.g. Werte sind daher nur scheinbar „normal“.

http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behan...-1327.html

Fachbegriffe:

Leberparenchym = Lebergewebe
Hepatopathie = Lebererkrankung allgemein
Hepatomegalie = Lebervergrößerung
Mikrohepatie = verkleinerte Leber
Leberatrophie = Leberschrumpfung
Hepatitis = Leberentzündung
Hepato- oder
Leberlipidose = Fettleber
Hepatobiliär = Leber- und Gallenwege betreffend
Hepatoenzephales Syndrom = Vergiftung des Gehirns durch nicht ausgeschiedene Gifte
Hämolyse = Zerfall der Erythrozyten
Ikterus = Gelbsucht
Anoxie= vollständiger Mangel von Sauerstoff im Gewebe
Galle:
Cholestase = Gallenstauung
Cholangitis= Gallenblasenentzündung
Cholangiohepatitis = Entzündung der Gallenwege:

http://de.wikipedia.org/wiki/Cholangitis...is-Komplex

http://www.tiermarkt-4u.de/katzenlexikon...s-komplex/

Leukose wurde ausgeschlossen oder? Wie ist es mit Katzenschnupfen?

Ein Tier hat im Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken..

Heart2 Katzenbande:Linus,Feivel,Joshi,Gizzmo,Neo herzchen
Fellmonster: Destiny & Alea Heart
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 17:13
Beitrag: #42
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
einmal zum them Lebererkrankung

Liebe Grüße von Music, Elaina, Abby und Minka

Love is like a violin. The music may stop now and then, but the strings remain forever. June Masters Bacher Heart
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 18:06
Beitrag: #43
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Ja das Ausgangsproblem wäre damit nicht gelöst.

Ist denn ein Leberultraschall mal gemacht worden?

[Bild: su4n5ep84bjx.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 18:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.2013 18:12 von Linus.)
Beitrag: #44
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Das Ausgangsproblem ist was genau? Wenn nicht die Leber? Die Augen usw können ja vll damit zusammen hängen.?

Ein Tier hat im Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken..

Heart2 Katzenbande:Linus,Feivel,Joshi,Gizzmo,Neo herzchen
Fellmonster: Destiny & Alea Heart
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2013, 20:38
Beitrag: #45
RE: Unser Charly... Eventueller Gehirntumor oder Leber Vergiftung
Hallo Linus, das ist so wahnsinnig lieb wieviel Mühe du dir machst.

Also eigentlich glaube ich das das alles Vermutungen sind vom TA. Angeblich könnte es sein das die Leber Giftstoffe nicht alleine verarbeiten kann. Deshalb hat Charly Spritzen bekommen die der Leber helfen sollen. Allergie wegen dem Fellverlust am Hinterteil war auch mal vermutet. Dann das Thema Augen, total wässerig, schmierig und klebrig, er kriegt die Augen garnicht richtig auf.

Essen schmeckt ihm auch nicht mehr. Ich hab so Angst.

Ich geh morgen wohl besser hin, aber ganz ehrlich, ich glaube hier im Forum geben sich die Leute mehr Mühe wie hier 3 Tierärzte.

Ich danke ganz herzlich für euren Beistand und Linus, morgen lass ich mir das Blutergebnis zeigen, hab es bis heute nicht gesehen. Man hat mir nur gesagt es sei alles ok. Liegt wohl daran das ich noch nicht komplett bezahlt hab .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag gefällt mir Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Felidae Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation